Abo
  • Services:
Anzeige

JVC-Videokamera mit 4GByte-Microdrive und MPEG2-Aufzeichnung

Videos in TV-Auflösung direkt für die DVD-Weiterverarbeitung

Kurz vor der Photokina 2004 stellt JVC eine neue Produktserie vor, die sowohl einen digitalen Camcorder als auch eine Digitalkamera in sich vereint. Dies allein wäre angesichts vieler Konkurrenzprodukte, die dieses Versprechen auch abgeben, nichts Besonderes, wenn da nicht die Speicherkapazität von 4 GByte und die Aufzeichnung im MPEG2-Format wären.

Die Produktserie EVERIO enthält neben der band- und mechaniklosen Videokamera auch noch eine 2-Megapixel-Digitalkamera. Die als Digital-Media-Kameras betitelten Geräte arbeiten mit einem beigelegten 4 GByte großen Microdrive. Auf der kleinen Festplatte lassen sich mehr als 5.500 Bilder in höchster Auflösung (1.600 x 1.200 Pixel) speichern, aber auch einstündige Filmaufnahmen in MPEG2-Format aufzeichnen.

Anzeige

JVC EVERIO
JVC EVERIO
Derzeit gibt es zwei EVERIO-Modelle: Das Modell GZ-MC100 ist dabei vergleichbar mit der Größe eines typischen Mobiltelefons, das GZ-MC200 mit den Maßen eines Handhelds vergleichbar. Mit dem beweglichen Haltegriff der GZ-MC200 kann man aus den unterschiedlichsten Positionen Bilder aufzeichnen, ohne dabei die Hand vom Griff nehmen zu müssen. Die GZ-MC100 sieht von außen aus wie eine herkömmliche MiniDV-Kamera und ist mit einem seitlich ausklappbaren LCD versehen.

Die MPEG2-Aufzeichung kann in verschiedenen Qualitätsstufen erfolgen, wobei 8,5 und 5,5 MBit/s mit konstanter Bitrate und 4,2 und 1,5 MBit/s mit variabler Bitrate aufgezeichnet werden. Die drei höchsten Bitratenaufzeichnungen werden mit 720 x 576 Pixel Auflösung vorgenommen, bei 1,5 MBit/s sind es 352 x 240 Pixel. Die Tonaufnahme erfolgt nach Herstellerangaben im AC3-Format. In der höchsten Qualitätsstufe kann man 60 Minuten aufzeichnen, bei 5,5 MBit/s sind es 90 Minuten und bei 4,2 MBit/s immerhin 120 Minuten. In der niedrigsten Qualität sollen es gar 300 Minuten sein.

Die Kameras kommen beide mit einem integrierten automatischen Blitzlicht, einem 1,8-Zoll-LC-Display (130.000 Pixel) sowie einem 10fach optischen Zoom (200fach digital) mit Anfangsblendenöffnungen von F1.8 bis 2.2. Der Hersteller gibt Brennweiten von 38,9 bis 389 mm (KB-Format) an. Über das Menü sind manuelle Funktionen wie Zoombereich, Weißabgleich, Verschlusszeit, Belichtung und automatische Belichtung einstellbar. Im Voice-Recorder-Modus können Sprachnotizen aufgenommen und als Dateien im WAV-Format gespeichert werden.

JVC-Videokamera mit 4GByte-Microdrive und MPEG2-Aufzeichnung 

eye home zur Startseite
cabarete 21. Jan 2005

Ja gibt es in der aktuellen Ausgaben der Magazine Video, Video Digital und Video Online...

BibleMan 15. Jan 2005

gibt es eigentlich schon irgendwo einen Test für den Camcoder?

audioburg 11. Jan 2005

Ich hab die 200 seit einer Woche. Kann eigentlich nur zwei Punkte negativ bewerten, einer...

René 09. Jan 2005

Mich würde vor allem Eure Erfahrung mit der Everio 100 oder 200 interessieren? Also...

Roland 07. Jan 2005

gibts schon was neues zu der kamera? würd mich auch dafür intressieren! ich würd die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. ACTINEO GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    ulink | 18:23

  2. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    vulkman | 18:19

  3. Re: Guter Trend auf Golem

    Milber | 18:17

  4. Re: Meanwhile in Germany...

    thinksimple | 18:12

  5. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Matty194 | 18:12


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel