Abo
  • Services:

PDA steuert mit SD-Card per IR Unterhaltungsgeräte

NoviiRemote Blaster - SD-Card mit IR-Sensoren für mehr Bedienkomfort

Speziell für PalmOS-Geräte bietet der Hersteller NoviiMedia eine SD-Card mit IR-Sensoren samt passender Software, um mit diesem Paket beliebige Unterhaltungsgeräte wie TV, Videorekorder, CD- oder DVD-Player per PDA zu steuern. Die Software vom NoviiRemote Blaster kennt nach Herstellerangaben mehr als 100.000 Gerätecodes und macht entsprechende Fernbedienungen überflüssig.

Artikel veröffentlicht am ,

Blaster
Blaster
Die IR-Sensoren im NoviiRemote Blaster bieten im Vergleich zur im PDA eingebauten IR-Schnittstelle eine deutlich erhöhte Reichweite und sind in verschiedenen Richtungen angeordnet. Damit entfällt die sonst unter Umständen mühsame Ausrichtung der PDA-IR-Schnittstelle auf das IR-Fenster der zu steuernden Geräte. Die IR-Sender in der SD-Card sind so ausgerichtet, dass der PDA leicht schräg in der üblichen Position zum Display-Ablesen gehalten und bequem bedient werden kann. Im Unterschied dazu muss die im PDA integrierte IR-Schnittstelle ansonsten direkt auf die zu bedienenden Geräte ausgerichtet werden, so dass der PDA unnatürlich gerade gehalten werden muss und ein bequemer Blick auf das Display kaum möglich ist.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. DATEV eG, Nürnberg

Oberfläche
Oberfläche
Auch die erhöhte Reichweite sorgt für eine bequemere Steuerung, da die ansonsten nicht auf Reichweite optimierte IR-Schnittstelle im Gerät schon nach wenigen Metern Entfernung keine effiziente Steuerung mehr erlaubt. Nach dem Einstecken der SD-Card in den betreffenden Steckplatz ragt die Karte ein Stück aus dem PDA-Gehäuse heraus, damit die IR-Sensoren in Kontakt mit den zu steuernden Geräten treten können.

Die SD-Card mit IR-Sensoren soll zusammen mit der Software herkömmliche Fernbedienungen ersetzen, wobei neben einer Steuerung über den Touchscreen auch die Tasten am PDA programmiert werden können. Die Software soll mehr als 100.000 Gerätecodes beherrschen, um darüber Fernseher, Satelliten- sowie Digital-TV-Dekoder, Video- und DVD-Rekorder, CD- oder DVD-Player sowie andere Geräte aus dem Reich der Unterhaltungselektronik per Infrarot zu steuern.

Konfiguration
Konfiguration
Die Programmierung der Fernbedienungs-Codes soll besonders einfach vonstatten gehen, indem das betreffende Gerät nur in der Software ausgewählt wird. Zudem steht eine automatische Suche zur Verfügung, um alle vorhandenen Geräte zu erkennen. Die Tastenaufteilung auf den Steuerungseinheiten für den Touchscreen können nach Belieben angepasst werden und auch die Tasten am PDA lassen sich für die IR-Steuerung mit Funktionen belegen.

NoviiMedia bietet den NoviiRemote Blaster zum Preis von 59,99 US-Dollar zur Bestellung auf der Hersteller-Homepage an. Derzeit arbeitet die Erweiterung nur mit den Zire-Modellen 71 und 72 sowie den Tungsten-Geräten E, T und T2 von palmOne zusammen. Eine spätere Version des Produkts soll dann mit den meisten PDAs sowie Smartphones mit SD-Card-Steckplatz funktionieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

knock 15. Sep 2004

Die meisten PDS haben nur eine begrenzte Reichweite. Deiner und einige CLie bilden da...

tmp12 15. Sep 2004

Jepp, nutze Omniremote mit der integrierten IR meines HandEra330 (PalmOS) auch...

Pani 14. Sep 2004

... und man kann mit den Dingern jeden zweiten Mercedes-Benz ( und vermutlich auch andere...

knock 14. Sep 2004

Zum Beispiel die Logitech für 200 EUR oder die Philipps Pronto deLuxe-Version für 800 EUR ;-)

Blödlaberer 14. Sep 2004

Bei einem Fernseher macht das vielleicht keinen Sinn. Wenn du aber, so wie ich, mehrere...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /