Tabula Rasa - Lord Britishs Online-Rollenspiel kommt später

Science-Fantasy-Spiel soll noch erweitert und verbessert werden

Das von Rollenspiel-Legende Richard "Lord British" Garriott für NCSoft entwickelte Online-Rollenspiel Tabula Rasa wird doch erst 2005 erscheinen. Auf der diesjährigen Spiele-Fachmesse E3 kündigte NCSoft noch an, dass Tabula Rasa im Winter 2004 fertig würde.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Tabula Rasa soll einen frischen neuen Ansatz für das Design von Online-Rollenspielen darstellen, das Entwicklerteam verspricht schnelles, stabiles Gameplay und Spielspaß. Während der Charakter-Entwicklung soll es Einsteigern möglich sein, das Universum von Tabula Rasa in ihrer eigenen Geschwindigkeit zu erforschen, ohne sich für einen bestimmten Spielstil festlegen zu müssen. Für erfahrende Spieler soll es hingegen herausfordernde Strategieelemente und die Spieltiefe von ähnlichen Spielen geben.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Als eines der ersten Online-Rollenspiele wird Tabula Rasa es seinen Spielern erlauben, ohne Zusatzsoftware per Mikrofon miteinander zu kommunizieren und sich damit auch in Kämpfen besser absprechen zu können. Als 3D-Engine kommt NCsofts Eigenentwicklung "Palantir" zum Einsatz, die mit DirectX-9-Effekten aufwartet und von NetDevil für Auto Assault und Studio 16 für das kommende Alter Life eingesetzt wird.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Hintergrundgeschichte dreht sich um eine dämonische Bedrohung, deren Ziel es ist, eine Welt nach der anderen zu versklaven - die Spieler verkörpern die Helden, die der Bedrohung für ihre Welt entgegentreten. Dabei verknüpft Tabula Rasa östliche Mythen und Kampfkunst mit Science-Fantasy.

Screenshot #4
Screenshot #4
Auf der offiziellen Website zum Spiel erklärte Garriott, dass die Entwicklung nun länger als erwartet dauern würde, insbesondere dank einiger bedeutender Veränderungen und Verfeinerungen, die noch für Tabula Rasa geplant seien. "Das Spiel wird diesen Winter nicht mehr erscheinen und wahrscheinlich auch ein paar Monate danach noch nicht fertig sein", so Garriott. So könnte Tabula Rasa noch bis zur zweiten Hälfte 2005 auf sich warten lassen.

Die laut Garriott gute Nachricht sei, dass man sich weiterhin verpflichtet fühle, Tabula Rasa erst dann zu starten, wenn es auch fertig ist. Garriott hat angekündigt, das Spiel erst ausliefern zu wollen, wenn es die Erwartungen seines Entwickler-Teams Destination Games an ein "qualitativ hochwertiges, bahnbrechendes" Massively-Multiplayer-Produkt erfülle. Glücklicherweise sei NCsoft ein Publisher, der die Entscheidung für eine längere Entwicklungszeit akzeptiere, so Garriott.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ch1mera_ 15. Sep 2004

finde das ne Sauerei wie spät das bei uns rauskommt. Nippon spielt das doch schon...

Hotohori 15. Sep 2004

Wäre zu wünschen, den grafisch gefällt es mir im Vergleich zu anderen sehr gut, gerade...

User 14. Sep 2004

Sieht gut aus, was der Richi da macht. Immerhin hat er bei Ultima IX gemerkt, was...

User 14. Sep 2004

"gibts nicht ein "nicht ödes" und "kostenloses"?" Das diesen Winter erscheinende...

Ribdancer 14. Sep 2004

Ob Du es öde findest kann ich Dir natürlich nicht sagen, aber eine kostenlose Variante...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  2. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /