Einigung bei Sender ID

Microsofts Patentansprüche sorgen für Schwierigkeiten

Die Arbeitsgruppe MARID (MTA Authorization Records in DNS) der IETF hat sich jetzt offenbar auf einen Kompromiss bezüglich des Anti-Spam-Standards Sender ID geeinigt. Auf Grund lizenzrechtlicher Probleme wird Microsofts Vorschlag nur optional in den Standard aufgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts Vorschlag einer "Purported Responsible Address" (PRA) wird nicht fallen gelassen. Da Microsofts Lizenz es aber Anbietern von Open Source und freier Software unmöglich macht, die Technik auf Basis dieser Lizenz zu nutzen, wird PRA nicht zwingend im Standard vorgeschrieben. Stattdessen soll PRA parallel mit "mailfrom", wie es beim Sender Policy Framework (SPF) vorgesehen war, existieren. Welches Verfahren genutzt wird, bleibt dem jeweiligen Systemadministrator überlassen.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
Detailsuche

Alternative Ansätze zu Microsofts PRA-Algorithmus werden nicht verfolgt, da derzeit unklar ist, wie weit sich Microsofts Patentansprüche erstrecken - die Patentanmeldung ist nicht öffentlich einsehbar und Microsoft hält sich mit konkreten Angaben zurück. Da es aber auch zahlreiche positive Äußerungen zu PRA gab und für viele Nutzer die Lizenzbedingungen von Microsoft akzeptabel scheinen, hält man am dem Verfahren zunächst fest.

In anderen Fragen scheint aber noch Klärungsbedarf zu bestehen, das gilt insbesondere für E-Mail-Weiterleitungen (Forwards).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


brami 01. Dez 2005

Ein Geheimpatent liegt vor, wenn darin ein Staatsgeheimnis offenbart ist. Es versteht...

Rossi 14. Sep 2004

Stimmt doch gar nicht ;-)

HuRd-User 14. Sep 2004

M$ suckZ und zwar derbe! outlook = virenrepeater, ie=wurmfutter, ms=fuers-zocken-ok-aber...

Abtaucher 14. Sep 2004

Man besteht nicht mehr auf die Herausgaben der Angaben zur den Stützpunkten und...

Abtaucher 14. Sep 2004

Man besteht nicht mehr auf die Herausgaben der Angaben zur den Stützpunkten und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Wochenrückblick: Big Macs
    Wochenrückblick
    Big Macs

    Golem.de-Wochenrückblick M1 Max Macs und mehr Pixel: die Woche im Video.

  2. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /