Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Shadow Ops: Red Mercury für Xbox

Bombastischer Sound - schwache Gegnerintelligenz, mittelmäßige Grafik

Im Xbox-Spiel "Shadow Ops: Red Mercury" geht es darum, im Team mit weiteren Soldaten und gelegentlich auch im Alleingang Terroristen auszuschalten und zu verhindern, dass diese die Gewalt über den Bombenstoff Red Mercury erlangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eigentlich scheint Shadow Ops großen Wert auf Teamplay und Taktik zu legen, doch in der Praxis sieht es eher so aus, als ob die eigenen Mitstreiter sinnlosen und teilweise auch gefährlichen Ballast für die eigene Mission darstellen. Sie suchen teilweise geradezu das gegnerische Feuer und warten nur darauf, angeschossen zu werden.

Screenshots #1
Screenshots #1
Dank des aufwendig gestalteten Treffersystems mit mehreren Zonen sind Zieltreffer unterschiedlich wirkungsvoll und so braucht man als ungeübter Schütze meist mehrere Versuche, bis ein Gegner wirklich kampfunfähig gemacht ist. Die gegnerische KI verbessert sich über die insgesamt 23 Single-Player-Level zwar Stück für Stück, insgesamt ist die Gegnerintelligenz jedoch sehr schwach. Oft hat man es mit Gegnern zu tun, die bei Beschuss keine Deckung suchen und in der Gegend herumballern.

Screenshots #2
Screenshots #2
Da im Spielablauf dann auch noch fast aus dem Nichts Gegner erscheinen und auf geradezu bestechend schlechte Weise ein festes Script abläuft, motiviert das Spiel nicht gerade zum taktischen Vorgehen. So bleiben Gegner manchmal schlichtweg stehen, bevor man einen bestimmten Punkt überschritten oder ein anderes Ereignis ausgelöst hat. Gerade in geschlossenen Räumen verharren die Terroristen oft in ihrer Pose und feuern, bis sie selbst getroffen wurden.

Spieletest: Shadow Ops: Red Mercury für Xbox 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. (-81%) 0,75€

Degged 26. Mär 2006

Mahlzeit , die Grafik is zwar nett der oberhammer, aber die multiplayer geschichte is...

Steinster UAC 16. Sep 2004

Darf man in dem Spiel auch terroristische amerikanische Halbanalphabeten abschiessen?

Fischli 15. Sep 2004

ebenso wie die Palme auf dem letzten Screenshot. Die Grafik ist ja nicht der Bringer...

Wong 15. Sep 2004

Die Pflanzen auf Screen 2 sehen ziemlich albern aus.


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

      •  /