Abo
  • Services:

Star Wars Galaxies - Neue Bilder zur Raumschiff-Erweiterung

"Jump to Lightspeed" weiterhin für den Herbst 2004 angekündigt

Lucas Arts hat neue Screenshots zur ersten kostenpflichtigen Erweiterung des Online-Rollenspiels Star Wars Galaxies angekündigt. Jump to Lightspeed gibt dem Spieler die Möglichkeit, 15 verschiedene Raumschiffe zu bauen, zu modifizieren und zu fliegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Bisher angekündigt wurden der X-Wing, der Y-Wing, der TIE Fighter, der Z-95, der Light Hutt Figher und der Transporter YT-1300. Letzterer ist Fans des Science-Fiction-Epos auch als Han Solos Schiff "Millennium Falcon" bekannt. Dem Spieler steht es offen, sich mit anderen Teilnehmern zu Allianzen zusammenzuschließen, Gefechte auszuführen oder auch gegen von der KI gesteuerte Kontrahenten anzutreten.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Screenshot #20
Screenshot #20
Zeitlich ist die Erweiterung zwischen Episode IV und Episode V angesiedelt und soll insgesamt zehn neue Sektoren im Weltall bereithalten, die der Spieler dann auch erforschen können soll. Insgesamt 100 Missionen stehen zur Auswahl, zudem wird es laut Lucas Arts auch zwei neue Rassen geben. Die Screenshots geben schon einen recht guten Eindruck davon, was zu erwarten ist: viele Online-Kämpfe.

Jump to Lightspeed soll im Herbst 2004 veröffentlicht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Sascha 11. Okt 2004

Hm... Ich muss sagen, die Bilder machen Lust auf mehr. Zumal ich eh schon sehr lange auf...

KoTxE 15. Sep 2004

... der Macht. Wie wir bei uns in der Gilde immer zu sagen pflegten :)

Zyrr 14. Sep 2004

Und EQ2 wird diesbezüglich nicht besser. Mal abgesehen vom langweiligen Gameplay, strotzt...

hornet_23 14. Sep 2004

Das stimmt schon, aber wie wäre es ein "PC-SPIEL" zu zocken in dem es keinen anständigen...

qwertzuiop 14. Sep 2004

wird also nur mit galaxies zusammen funktionieren? und auch mal wieder nur online...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /