Abo
  • Services:

IBM gibt Sprachsoftware als Open Source frei

Quelltexte an die Apache Software Foundation und Eclipse übergeben

Auf der SpeechTEK-Konferenz in New York kündigt IBM an, Teile seiner Sprach-Software als Open Source zu veröffentlichen. Dazu übergibt IBM wiederverwendbare Dialogbestandteile, so genannte RDCs, an die Apache Software Foundation und will über das Eclipse-Projekt einen Markup-Editor für Sprachsoftware-Standards kostenfrei bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM will so die Entwicklung sprachgestützter Applikationen vereinfachen. Zudem soll die Interoperabilität von Spracherkennungssoftware verschiedener Anbieter durch einheitliche Standards gewährleistet werden. Damit reagiert IBM aber auch auf Microsofts Speech Server.

Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Der Apache Software Foundation stellt IBM die RDCs kostenlos zur Verfügung, die als Bausteine für sprachgesteuerte Anwendungen genutzt werden können. Sie unterstützen die dynamische Entwicklung von Sprachapplikationen und multimodalen Anwenderschnittstellen. Entwickler können damit zum Beispiel standardbasierte VoiceXML-Applikationen schreiben und Dialogkomponenten wie Datum, Zeit oder Währung einfügen.

Bei den von IBM Research entwickelten RDCs handelt es sich um Tags für Java Server Page (JSP), die eine Einbettung von Sprachapplikationen erlauben und automatisch entsprechende VoiceXML-2.0-Tags erzeugen. So sollen sich J2EE-Applikationen einfach um Sprachunterstützung erweitern lassen.

Zugleich übergibt IBM einen Editor für Sprach-Markup an das Eclipse-Projekt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

PReske 15. Sep 2004

ich würde nicht sagen, dass die software nichts taugt. habe mich jetzt eine woche lang...

n/a 14. Sep 2004

Ich will nicht ausschließen, dass die an der Engine 10 Jahre nicht mehr entwickelt...

RudiSoft 13. Sep 2004

Hallo, ich denke, das mit der IBM Spracherkennungssoftware ist ja nun mehr als 10 Jahre...

n/A 13. Sep 2004

Also, als ich das letzte Mal die Sprachsoftware von Intel getestet habe war ich mehr als...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /