Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft: Keine Beteiligung mehr an Handy-Hersteller Sendo

Sendo und Microsoft einigen sich im Rechtsstreit

Im Rechtsstreit zwischen Sendo und Microsoft haben sich beide Unternehmen außergerichtlich geeinigt und die juristischen Streitigkeiten beigelegt. Beide Unternehmen haben Stillschweigen darüber bewahrt, wie die Einigung zustande kam. Bekannt ist lediglich, dass Microsoft seine Beteiligung an Sendo abgeben und keine Anteile mehr an dem britischen Unternehmen halten wird.

Robert Pocknell, Group General Counsel von Sendo, meint, mit der Einigung das geistige Eigentum von Sendo erfolgreich geschützt zu haben, so dass "sich das Unternehmen nun auf die künftige Entwicklung und das Wachstum einstellen" könne. Tom Burt, Corporate Vice President und Deputy General Counsel bei Microsoft, gibt sich zufrieden mit der Einigung. Microsoft wolle auch in Zukunft eng mit Mobiltelefonherstellern zusammenarbeiten, "um innovative Produkte für mobile Kunden" anzubieten.

Anzeige

Anfang Januar 2003 reichte Sendo eine Klage gegen Microsoft ein und bezichtigte den Software-Riesen, Sendo mit falschen Angaben getäuscht zu haben. Microsoft habe versucht, den Mobilfunkhersteller in den Ruin zu treiben und sich dabei die Geschäftskontakte und das Wissen von Sendo anzueignen, indem Betriebsgeheimnisse unterschlagen sowie treuhänderische Pflichten vernachlässigt worden seien. Auf diese Anklage reagierte Microsoft wiederum einen Monat später mit einer Gegenklage, wonach Sendo bei der Handy-Entwicklung getrödelt und vereinbarte Entwicklungszeiten nicht eingehalten habe.

Bereits im November 2002 überraschte Sendo mit der Ankündigung, das seit mehr als zwei Jahren in der Entwicklung befindliche Smartphone Z100 nicht auf den Markt zu bringen. Gleichzeitig kündigte man an, sich von Microsoft zu trennen und ein Smartphone auf Basis von Nokias Series-60-Plattform zu entwickeln, das als Sendo X auf den Markt kommen soll.

Weitere Details zu der Einigung zwischen Sendo und Microsoft wurden nicht bekannt, beide Firmen haben Stillschweigen darüber vereinbart. Auch wurde nicht genannt, zu welchem Termin Microsoft seine Beteiligung an Sendo aufgeben wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, norddeutsche Großstadt
  4. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)
  2. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    violator | 18:53

  2. Re: CoC Unsinn

    mnementh | 18:52

  3. Schweiß stinkt nicht.

    otraupe | 18:50

  4. Re: Nicht so bescheuert wie es auf den Ersten...

    violator | 18:50

  5. Können die das jetzt bitte auch bei z.B. Apple...

    Sauberer Elfenpopo | 18:45


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel