Abo
  • Services:

Dritter Patch für StarOffice 7 aktualisiert (Update)

Patch für Linux und Solaris

Das dritte Patch-Paket für die Office-Suite StarOffice 7 wurde von Sun für die Plattformen Linux und Solaris aktualisiert, da damit ein Sicherheitsleck bereinigt wurde. Der aktualisierte Patch verhindert nun, dass Angreifer unberechtigt Einblick in temporäre Dateien erlangen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Patches für die Linux- und Solaris-Versionen von StarOffice 7 stehen ab sofort zum Download bereit. Während das Linux-Archiv auf stattliche 44,8 MByte kommt, ist das Solaris-Sparc-Archiv 56,3 MByte groß. Der Patch für Solaris x86 bringt es auf eine Größe von 48,1 MByte.

StarOffice beruht auf dem Open-Source-Projekt OpenOffice.org, das im September 2004 oder spätestens im Oktober 2004 als OpenOffice.org 1.1.3 erscheinen soll. Darin werden dann ebenfalls keine neuen Funktionen, sondern nur Fehlerbereinigungen zu finden sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

puschteblume 14. Sep 2004

Ja. Und wer trägt die Hauptentwicklungstätigkeit von OpenOffice?

Roland Koehler 14. Sep 2004

Das ist richtig. Staroffice war zuerst da. Inzwischen baut es aber auf Openoffice.org auf...

Juergen Adam 14. Sep 2004

"StarOffice beruht auf dem Open-Source-Projekt OpenOffice.org": Das soll wohl ein Scherz...

Otto d.O. 13. Sep 2004

Mir scheint, du kennst die Gewinnspannen von MS-Office nicht. MS-Office ist nicht...

Erlebnis-Chirurg 13. Sep 2004

Dagegen spricht, daß sich M$ mit der jahrelangen Duldung der "Privatkopie" diese hohe...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /