Abo
  • Services:
Anzeige

GeForce 6800 per Software freischalten

RivaTuner Version 2.0 Release Candidate 15.1 auch für ATI-Nutzer interessant

Mit dem Grafiktreiber-Utility RivaTuner Version 2.0 Release Candidate 15.1 lassen sich unter bestimmten Umständen die blockierten Pixel-Pipelines und Vertex-Prozessoren von GeForce-6800-LE- (8 Pixel-Pipelines) und GeForce-6800-Grafikkarten (12 Pixel-Pipelines) freischalten. Diese Möglichkeit stellten die RivaTuner-Programmierer bereits im August 2004 für neue RivaTuner-Versionen in Aussicht.

Außerdem können GeForce 6800 GT und Ultra mit der Software auf Wunsch mit weniger als 16 Pixel-Pipelines betrieben werden, was allerdings auf Grund der temporären Leistungsabsenkung nur für Testzwecke interessant sein dürfte.

Anzeige

Der Anfang September 2004 erschienene RivaTuner 2.0 RC 15.1 bringt dazu einen überarbeiteten "NVStrap v1.5"-Treiber mit. Dieser unterstützt nun alle Chips der GeForce-6-Serie, vom NV40 über den NV41 bis hin zum NV43. Aktiviert und deaktiviert werden können AGP FastWrites, AGP Side Band Addressing und PCI Device ID Strapping.

Zudem lässt sich die Zahl der aktiven Pixel- und Vertex-Einheiten anzeigen und modifizieren. Während GeForce GT und Ultra schon am Limit sind, können bei GeForce 6800 (LE) deaktivierte Einheiten freigeschaltet werden - sofern sie vom Hersteller nur per Treiber und nicht per Hardware blockiert wurden. Dann kann auch der RivaTuner nichts machen.

Damit man eine Grafikkarte vielleicht sogar schon im Laden darauf überprüfen kann, ob sie nur per Software blockiert ist, liegt dem RivaTuner das erweiterte DOS-Utility NVInfo v1.3 bei, das die nötigen Infos anzeigt - allerdings dürfte es nicht viele Händler geben, die einem das Austesten von Grafikkarten vor Ort mittels Boot-Diskette erlauben werden.

Die neue RivaTuner-Version bringt erstmals auch Unterstützung für PCI-Express-Grafikchips von ATI und Nvidia mit sich. Zum Freischalten von ATI-Chips wurden die Komponenten "SoftR9x00" und "ATIOverclockingAntiprotection" aktualisiert und auf die Treiber Catalyst 4.8, 4.8 beta, 4.8 und 4.9 Beta für Windows 2000/XP angepasst.

RivaTuner findet sich zum Download auf Guru3D.


eye home zur Startseite
Hassan-el-Kanack 24. Sep 2005

Wie kann ich meine GF 6800 voll ausnutzen?

~5had0r~ 16. Apr 2005

hab es getan und das geht übel ab

vince 10. Apr 2005

würd mich ehrlich gesagt auch interessieren. bei mir gehts auch nicht

kill 28. Dez 2004

Ja den habe ich

pete 23. Nov 2004

Hast Du auch die riva vers. 15.2? es geht bei einigen grakas nur mit der. greetings pete



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. über Nash Direct GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       


  1. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  2. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  3. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  4. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  5. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  6. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  7. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  8. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  9. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  10. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: So sieht das Ende aus

    Talhawkins | 13:52

  2. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    schily | 13:48

  3. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    hum4n0id3 | 13:46

  4. Re: Traurig für Berlin

    benandex | 13:41

  5. Re: Update gestartet, iTunes meldet Fehler...

    LadyGaga0 | 13:31


  1. 13:27

  2. 11:25

  3. 17:14

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 13:05

  7. 11:59

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel