Abo
  • Services:
Anzeige

Multimedia-Player BSplayer 1.0.1 mit kleinen Verbesserungen

Kostenloser BSplayer für Windows-Plattform behebt zahlreiche Programmfehler

Der Multimedia-Player BSplayer bringt mit der aktuellen Version 1.0.1 einige Verbesserungen und beseitigt eine Reihe von Programmfehlern, so dass die Windows-Applikation nun zuverlässiger zu Werke gehen sollte. BSplayer spielt alle gängigen Mediaformate, soll eine gute Wiedergabequalität liefern und nur geringe Rechner-Ressourcen benötigen.

Mit BSplayer 1.0.1 erhält die Untertitel-Funktion eine Kantenglättungsoption, wobei die Untertitel nun die DirectX-9-Komponente VMR 9 nutzen können. Tastenkürzel lassen sich auf Wunsch auch global nutzen, so dass diese aus jeder anderen Applikation heraus aufgerufen werden können. Die Autoplay-Funktion wurde nun wieder wie in den Vorversionen implementiert.

Anzeige

Mit einer so genannten "Boss"-Funktion lässt sich mit einem Knopfdruck eine Arbeitsumgebung auf den Bildschirm zaubern, womit die Nutzung des Players verborgen werden soll, falls jemand im Vorbeigehen auf den Monitor blickt. Zudem wurden einige Fehler bei der Einbindung von Untertiteln und eine Unverträglichkeit mit Norton Antivirus behoben. Auch Programmfehler im Zusammenhang mit der Wiedergabeliste sowie bei Nutzung von MP2-Dateien wurden mit der neuen Version beseitigt.

Neben den üblichen Multimedia-Formaten unterstützt der BSplayer die Dateiformate Matroska und OGM samt enthaltener Kapitel, Untertitel sowie Tonspuren. Der Multimedia-Player kann unfertige AVI-Dateien wiedergeben, auch wenn diese noch nicht komplett heruntergeladen wurden. Der BSplayer unterstützt Lesezeichen, Winamp-DSP-Plug-Ins und enthält einen Equalizer. Außerdem lässt sich die Oberfläche über passende Skins verändern und den eigenen Wünschen anpassen. Über die Infrarot-Software WinLIRC wird der Multimedia-Player über eine Infrarot-Fernbedienung bequem vom Sessel bedient.

Der BSplayer 1.0.1 steht ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos für den Privatgebrauch mit deutscher Bedienoberfläche zum Download bereit. Wer die Software beruflich einsetzt, muss die Software für 19,90 Euro registrieren, erhält dafür aber auch gleich einige zusätzliche Funktionen. So kann in der Pro-Ausführung unter anderem der Equalizer vollständig angepasst werden und die Software liefert einen Untertitel-Editor sowie einen einstellbaren Datei-Puffer für eine reibungslose Wiedergabe. Außerdem speichert die Pro-Version Videomaterial in beliebigen Formaten auf Festplatte und nimmt Videodaten von an den PC angeschlossenen Geräten auf.


eye home zur Startseite
Thomas 14. Okt 2004

ja, es gibt noch mehr player, zum beispiel den jud-y player (etwas unbekannt aber sehr...

JFZ 14. Sep 2004

Man merkt, daß da ein major release raus kam. Nachdem erst einige neuen Features...

kleinesg 14. Sep 2004

mplayer kann das schon seit Jahren, nur funktioniert das "Spulen" innerhalb unfertiger...

somebody 13. Sep 2004

unfertige avi's abspielen kann auch der Media Player Classic -http://sourceforge.net...

Bibabuzzelmann 13. Sep 2004

Der Realplayer Spielt doch auch halbe Filme ab oder täusch ich mich da ? Ich benutz aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 315,00€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  2. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  3. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  4. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  5. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  6. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  7. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  8. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  9. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  10. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Die einzig wirkliche Lösung des Problems

    opodeldox | 18:03

  2. Re: Asien

    Azzuro | 18:03

  3. Re: Witschaftlich?

    Kacknub | 18:03

  4. Re: Finde Fernsehen abartig öde...

    Glossolalia | 18:02

  5. Re: Schwarzfahrer

    DetlevCM | 18:01


  1. 17:21

  2. 15:57

  3. 15:20

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 13:30

  7. 13:10

  8. 13:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel