Abo
  • Services:

Neuer Geode-NX-Prozessor von AMD

Chip kommt ohne aktive Kühlung aus

AMD erweitert seine Familie an stromsparenden Geode-NX-Prozessoren um den AMD Geode NX 1250@6W. Der x86-Prozessor soll vor allem in langlaufenden Geräten wie Thin-Clients, Druckern sowie Kassen- und Kiosk-Systemen zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Geode NX 1250@6W ist dabei kompatibel zu den Modellen Geode NX 1500@6W und Geode NX 1750@14W. Er basiert auf einem Athlon-Kern und benötigt keine aktive Kühlung.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Software AG, Darmstadt

Gefertigt wird der Chip in einem 130-Nanometer-Prozess. Er verfügt über 128 KByte Level-1- und 256 KByte Level-2-Cache, läuft mit einem Systembus von 266 MHz und ist mit AMDs Stromspartechnik PowerNow! sowie den Befehlserweiterungen 3DNow!, MMX und SSE ausgestattet.

Der Sockel-A-Prozessor soll im Schnitt weniger als sechs Watt verbrauchen und nimmt maximal 9 Watt auf. AMD liefert jetzt erste Muster aus und will den Chip ab Oktober in großen Stückzahlen liefern können. Bei Abnahme von 10.000 Stück soll der Preis für den Prozessor bei 45,- US-Dollar liegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

TobSnyder 03. Apr 2006

habe einen Testbericht gefunden unter http://www.minitechnet.de/logicpd_sbcgeodenx_1.html

Albrecht O. 22. Dez 2005

Bei CSL-Computer gibt's nun endlich Geode NX -PCS für die Massen. Komplett mit 256 MB...

Andreas Drechsler 09. Dez 2005

Servus , ja den NX kann man kaufen hier mal der link http://www.alternate.de/html/shop...

Marco B. 23. Mai 2005

Meine Meinung ist, dass AMD sich Mühe geben könnte es in den Massenmarkt für Endkunden zu...

Jan Mokken 08. Okt 2004

Download the new Bios from epox


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /