• IT-Karriere:
  • Services:

Gecko für Konqueror

Mozillas Rendering-Engine nach Qt portiert

Auf der KDE-Konferenz "aKademy" portierten Lars Knoll und Zack Rusin die Mozilla-Rendering-Engine Gecko auf die von KDE verwendete Qt-Bibliothek. Damit wird es möglich, Gecko als KPart in KDE und damit auch Konqueror als Alternative zu KHTML einzubinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Portierung soll das Beste beider Welten miteinander verbinden und durch die parallele Nutzung von KHTML und Gecko neue Türen öffnen, ohne dabei das klare Design von KHTML zu verändern, so Lars Knoll vom KHTML-Team. Dabei stellt Qt nur eine weitere Plattform für Mozilla dar.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Goldkronach
  2. Software AG, deutschlandweit

Die wesentlichen Arbeiten konnten Knoll und Rusin innerhalb von vier Tagen abschließen, wenn auch noch weitere Bindungen an einzelne Teile von KDE in Arbeit sind. Möglich sei dies auf der einen Seite durch das mächtige Framework von KDE, zum anderen dank einer guten Zusammenarbeit mit der Mozilla-Foundation.

Im Gegensatz zu früheren Ansätzen wie QtScape von Trolltech, Arbeiten von Corel oder das auf Mozilla basierende "XPart" soll der neue Ansatz auch in Mozilla fest verankert werden. Die Entwickler sollen ihre Änderungen direkt in Mozilla einfließen lassen, wobei auch die Mozilla-Entwickler hinter dem Ansatz stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 27,99€

Hans Schmucker 16. Sep 2004

Als User mit Windoof Erfahrung kann ich sagen, dass abgesehen von Unterschieden wie...

Frank 13. Sep 2004

Mangels Windoof-Erfahrung kann ich das weder bestätigen noch wiederlegen (denke aber...

alma 13. Sep 2004

sorry... ich hatte es ursprünglich so verstanden das zwar die khtml-api erhalten bleibt...

Boemer 13. Sep 2004

HAHAHA.... Seit wann sind Browser standardkonform, oder was ist standardkonform, 20...

Konqi 13. Sep 2004

Es gibt keinen KHTML-Gecko-Hybriden. Die zwei Entwickler haben die Gecko-Engine auf Qt...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    •  /