Abo
  • Services:

BSI rät indirekt zum Browser-Wechsel

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gegen Monokultur

Gegenüber der Berliner Zeitung empfahl Michael Dickopf, Sprecher des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Nutzern von Microsofts Internet Explorer indirekt den Umstieg auf andere Web-Browser wie Mozilla oder Opera.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wer den Internet Explorer nicht benutzt, kann auch nicht von diesen Viren und Würmern angegriffen werden", zitiert die Berliner Zeitung Dickopf. Die Warnung erfolgt vor dem Hintergrund des Falles eines Kunden der Dresdner Bank, dem zunächst PIN und TAN durch einen Trojaner gestohlen und der dann um 6.800,- Euro erleichtert wurde.

Zwar seien die Konkurrenten des Internet Explorer nicht prinzipiell sicherer, so Dickopf gegenüber dem Blatt, doch seien die meisten Schadprogramme auf Grund der hohen Verbreitung auf Microsoft-Applikationen ausgelegt. Er plädierte daher für einen "Mischwald aus verschiedenen Browser-Programmen".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Michael - alt 15. Sep 2004

Zunächst danke für Deine kompetenten Aussagen. Wie immer, in solchen Diskussionen geht...

Michi 15. Sep 2004

Kritisch ist es schon jetzt da Firefox nunmal auf Mozilla basiert und Lücken überwiegend...

Moredread 15. Sep 2004

Hi Michi, grundsätzlich gebe ich Dir auf jeden Fall recht. Dennoch: Sobald die Mehrheit...

Moredread 15. Sep 2004

Na und? Wir sprechen hier doch vom "Hausgebrauch" des Browsers im Internet. Wie Du einen...

Moredread 15. Sep 2004

Nein, das ist so nicht richtig. Das BSI hat NICHT gesagt, das der IE unsicher ist. Es hat...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /