Spieletest: Medieval Lords - Sim City im Mittelalter

Für einigen Spielspaß sorgt die enge Verbundenheit dieser Werte: Stellt man etwa mehr Galgen auf, steigert das zwar das Sicherheitsgefühl, besonders wohl fühlen sich die Menschen im Angesicht zahlreicher Foltermaschinen allerdings nicht. Eine Kirche steigert die Stimmung, kostet aber Geld, und ein Bauernhof verbessert die Nahrungssituation, verschlechtert aber das Wohnambiente. Nichtsdestotrotz werden sich Strategieprofis auf Grund der wenigen Ressourcen (prinzipiell nur Geld und Nahrung) und dem Weglassen eines richtigen Handelsparts ziemlich in ihrer Aktionsfreiheit beschnitten fühlen.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. IT Generalist (m/w/d)
    Hays AG, Göppingen
Detailsuche

Screensho #14
Screensho #14
Grund zur Klage gibt auch der sehr rudimentäre Kampfteil - kommt es mal zu einer Schlacht, etwa mit dem Oberhaupt der Nachbarstadt, ist eigentlich nur die Größe der eigenen Truppen relevant, strategische Planungen und Taktik spielen keine Rolle. Da es auch kaum unterschiedliche Einheiten gibt, wird man schon bald versuchen, sich so weit wie möglich auf den Aufbaupart zu beschränken und die Kämpfe links liegen zu lassen.

Fazit:
Hübsch sehen die Städte in Medieval Lords ja durchaus aus, viel Spaß beim Aufbau hat man trotzdem nicht - dafür sind die Möglichkeiten einfach zu gering. Den misslungenen Militärpart kann man ja noch verschmerzen, allerdings motiviert auch der Rest der Kampagnen nur wenig - zu gering sind die spielerischen Möglichkeiten, die einem an die Hand gegeben werden. Da rettet auch der Editor, mit dem man sich eigene Endlos-Szenarien erstellen kann, nicht mehr viel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Medieval Lords - Sim City im Mittelalter
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /