Abo
  • IT-Karriere:

Dell bringt seine Farblaserdrucker nach Europa

Erste Geräte mit 600 dpi erhältlich

Dell hat nun auch für Europa Farblaserdrucker angekündigt, nachdem das Unternehmen mit diesen in den USA schon ein bisschen länger handelt. Die Farblaserdrucker heißen 3000cn und 3100cn und sind vornehmlich für Privatanwender (3000cn) sowie kleine und mittlere Unternehmen (3100cn) entwickelt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem 10/100-MByte/s-Ethernet-Anschluss sind beide Laserdrucker netzwerkfähig und eignen sich damit auch als Arbeitsgruppengeräte. Sie drucken nach Herstellerangaben 25 Schwarz-Weiß- und 5 Farbseiten pro Minute bei einer maximalen Auflösung von 600 x 600 dpi.

Dell 3000cn
Dell 3000cn
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Beide Laserprinter sind für ein Druckvolumen von 45.000 Seiten im Monat ausgelegt und können Papier mit der optionalen Duplexeinheit (347,- Euro) beidseitig bedrucken. Im Unterschied zum Dell 3000cn verfügt der 3100cn über einen zusätzlichen Papiereinschub für 250 Blatt, hat größere Tonerkapazitäten und unterstützt neben PCL5e- und PCL6-Fonts auch PostScript 3.

Der Dell 3000cn und der Dell 3100cn haben standardmäßig 64 MByte Speicher an Bord, der sich auf bis zu 576 MByte erweitern lässt. Außerdem haben sie ein integriertes LC-Display, mit dem sich der Anwender über den Druckstatus informieren kann.

Mittels der mitgelieferten Dell-Colour-Track-Software können Administratoren Benutzerrechte für die Druckfunktionen vergeben und entscheiden, welche Mitarbeiter nur schwarz-weiß oder auch in Farbe drucken dürfen.

Erhältlich sind die Farblaserdrucker für 463,- Euro (3000cn) beziehungsweise 544,- Euro (3100cn) zzgl. Versand. Beide Geräte sind ab sofort erhältlich. Ein Farbtonerset für 2.000 Seiten (4.000 Seiten mit der schwarzen Kartusche) für den 3000cn kostet 285,- Euro. Für den 3100cn ist auch ein Paket für 4.000 Seiten mit allen Farben erhältlich, das 390,- Euro kostet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 229€ (Bestpreis!)

appollo 09. Okt 2004

Hallo Gemeinde, mein Samsung-Laserdrucker (ML-1450) folgt der Herstellerangabe und druckt...

Johnny Cache 13. Sep 2004

Hast recht. Hab gerade nachgeschaut und ein Satz Toner (9000/6000 Seiten) für meinen...

hallo 13. Sep 2004

Ja, 2 Toner kosten mehr als der Drucker... Hmm, stellt Dell den Drucker selber her, oder...

hallo 13. Sep 2004

aber nicht für den Preis, oder?! Fast 300 Euro für einen Tonereinheit (wenn ich mich...

hallo 13. Sep 2004

erstens, bei Farbe, 2000 . zweitens bei schwarz: für 300 euro pro Einheit können nicht...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /