Abo
  • Services:

Dell bringt seine Farblaserdrucker nach Europa

Erste Geräte mit 600 dpi erhältlich

Dell hat nun auch für Europa Farblaserdrucker angekündigt, nachdem das Unternehmen mit diesen in den USA schon ein bisschen länger handelt. Die Farblaserdrucker heißen 3000cn und 3100cn und sind vornehmlich für Privatanwender (3000cn) sowie kleine und mittlere Unternehmen (3100cn) entwickelt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem 10/100-MByte/s-Ethernet-Anschluss sind beide Laserdrucker netzwerkfähig und eignen sich damit auch als Arbeitsgruppengeräte. Sie drucken nach Herstellerangaben 25 Schwarz-Weiß- und 5 Farbseiten pro Minute bei einer maximalen Auflösung von 600 x 600 dpi.

Dell 3000cn
Dell 3000cn
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Comp-Pro Systemhaus GmbH, Bremen, Oldenburg, Drakenburg

Beide Laserprinter sind für ein Druckvolumen von 45.000 Seiten im Monat ausgelegt und können Papier mit der optionalen Duplexeinheit (347,- Euro) beidseitig bedrucken. Im Unterschied zum Dell 3000cn verfügt der 3100cn über einen zusätzlichen Papiereinschub für 250 Blatt, hat größere Tonerkapazitäten und unterstützt neben PCL5e- und PCL6-Fonts auch PostScript 3.

Der Dell 3000cn und der Dell 3100cn haben standardmäßig 64 MByte Speicher an Bord, der sich auf bis zu 576 MByte erweitern lässt. Außerdem haben sie ein integriertes LC-Display, mit dem sich der Anwender über den Druckstatus informieren kann.

Mittels der mitgelieferten Dell-Colour-Track-Software können Administratoren Benutzerrechte für die Druckfunktionen vergeben und entscheiden, welche Mitarbeiter nur schwarz-weiß oder auch in Farbe drucken dürfen.

Erhältlich sind die Farblaserdrucker für 463,- Euro (3000cn) beziehungsweise 544,- Euro (3100cn) zzgl. Versand. Beide Geräte sind ab sofort erhältlich. Ein Farbtonerset für 2.000 Seiten (4.000 Seiten mit der schwarzen Kartusche) für den 3000cn kostet 285,- Euro. Für den 3100cn ist auch ein Paket für 4.000 Seiten mit allen Farben erhältlich, das 390,- Euro kostet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 83,90€ + Versand
  3. 164,90€ + Versand

appollo 09. Okt 2004

Hallo Gemeinde, mein Samsung-Laserdrucker (ML-1450) folgt der Herstellerangabe und druckt...

Johnny Cache 13. Sep 2004

Hast recht. Hab gerade nachgeschaut und ein Satz Toner (9000/6000 Seiten) für meinen...

hallo 13. Sep 2004

Ja, 2 Toner kosten mehr als der Drucker... Hmm, stellt Dell den Drucker selber her, oder...

hallo 13. Sep 2004

aber nicht für den Preis, oder?! Fast 300 Euro für einen Tonereinheit (wenn ich mich...

hallo 13. Sep 2004

erstens, bei Farbe, 2000 . zweitens bei schwarz: für 300 euro pro Einheit können nicht...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /