Wacom stellt Intuos3-Grafiktabletts vor

Zusatztasten und Schiebefelder für Werkzeugbedienung

Wacom hat mit dem Intuos3 ein Zeichentablett für professionelle Anwender vorgestellt, das mit einigen Zusatztasten und Schiebeschaltern ausgerüstet ist, die die Bedienung von Mal- und Zeichensoftware vereinfachen sollen. Mittels dieser frei belegbaren Tasten und Felder können beispielsweise Pinselgrößen verändert, Werkzeuge gewechselt oder Mausklicks und Ähnliches getätigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung der Grafik-Tabletts wurde auf 5080 Linen pro Zoll verdoppelt. Die von Wacom ExpressKeys und Touch Strips getauften Bedienelemente übernehmen beispielsweise die Tasten Ctrl, Alt, Shift und Leertaste. Sie sind aber auch mit anderen Tasten und Tastenkombinationen belegbar.

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT-Product Manager / Product Owner (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, München
  2. Anwendungsentwickler im Bereich .NET / #C
    Solarlux GmbH, Melle
Detailsuche

Wacom Intuos3
Wacom Intuos3
Die Touch Strips sind zwei Zoll lange Scroll-Balken, die mit dem Finger bedient werden. Der Anwender scrollt oder zoomt damit mit seiner nicht dominanten Hand, während er mit der anderen die Wacom-Stifte oder die Maus in der Hand behalten kann. Je nach Größe sind die Intuos3-Tabletts mit vier oder acht Funktionstasten (ExpressKeys) und einem oder zwei Touch Strips ausgestattet.

Eine 5-Tasten-Maus von Wacom mit vier programmierbaren Tasten und einem Scrollrad (funktioniert auch als Taste) ist ebenfalls schnur- und batterielos auf dem Tablett betreibbar.

Auch für diese Tabletts gibt es wieder Zeichenstifte als Airbrush-Spritzpistole, einen "Tinten"-Stift und einige weitere Accessoires, wie zwei wechselbare Spitzen für den Grip-Pen-Schaft. Neben einer druckelastischen Stiftspitze für feine Linien und ähnlich filigrane Arbeiten ist eine Filzmarkerspitze (Felt Pen) dazu gekommen, mit der ein realistischer Eindruck von Filzstift auf Papier erzielt werden soll.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Geräte werden mit Corel Painter Essentials 2 gebundelt, einer speziell für Wacom angepassten Version von Corel Painter 8. Das Programm unterstützt alle wichtigen Intuos3-Features wie Drucksensitivität, Stiftneigung, das Fingerrad der Airbrush, Radierfunktion und Tool ID.

Die Intuos3-Tabletts werden per USB angeschlossen und sollen ab Mitte September 2004 im Handel erhältlich sein. Das Intuos3 im A6-Format kostet rund 232,- Euro, im A5-Format 348,- Euro und im A4-Format 499,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tasek 31. Mär 2006

Gute Frage! Wollt mir eigentlich heut ein wacom bestellen, aber DAS ist natürlich...

Thomas Sommer 31. Aug 2005

Hallo Paule, Ich habe genau das von dir geschilderte Problem. Hab mich voll gefreut nen...

Paul 31. Okt 2004

Verblüffenderweise findet man nirgendwo eine Information, ob und wie die (sicherlich sehr...

cycon 13. Sep 2004

mich würde vielmehr interessieren, ob bei der neuen 3er serie auch noch sowas wie ein...

antihero 13. Sep 2004

Vielen Dank Jörg dass du diese Minuspunkterechnung nicht für dich behalten hast.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /