Neue Engine für Duke Nukem Forever (Update)

Take Two: Duke Nukem Forever nicht für 2005 geplant

Das bereits 1997 erstmals angekündigte Spiel Duke Nukem Forever von 3D-Realms macht nach wie vor seinem Namen alle Ehre. In einer Telefonkonferenz konnte UBS-Analyst Mike Wallace Take-Two-CEO Rich Roedel jetzt einige knappe Worte zu dem lang erwarteten Titel entlocken.

Artikel veröffentlicht am ,

Demnach plant Take Two für 2005 nicht mit Duke Nukem Forever, der Titel sei in keiner bislang veröffentlichten Planung berücksichtigt, so Roedel. Dennoch soll man Duke Nukem Forever nicht abschreiben, so Roedel vehement. Derzeit arbeite man mit der Doom-3-Engine, die bekanntlich fertig sei.

Stellenmarkt
  1. IT-Architekt*in für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Product Owner Marketing-Systeme (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Damit würde Duke Nukem Forever zum dritten Mal die verwendete Engine wechseln. Ursprünglich auf Basis der Quake-II-Engine entwickelt war 3D Realms 1998 auf die Unreal Engine umgestiegen. Im Mai 2003 hatte man dann Screenshots und Trailer von der Duke-Nukem-Website entfernt, da diese nicht mehr dem aktuellen Stand des Spiels entsprochen hätten. Schon damals gab es Spekulationen, 3D Realms beginne noch einmal mit einer neuen Engine.

Seit Jahren liegt Duke Nukem Forever in der Vaporware-Liste von Wired ganz oben.

Nachtrag (11:10 Uhr): Gegenüber Shacknews dementierte George Broussard von 3D Realms nun aber die Aussage des Take2-CEO bezüglich der verwendeten Engine. Es komme nicht die Doom3-Engine zum Einsatz. Roedel hat sich diesbezüglich offenbar geirrt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DON 30. Sep 2004

trozdem hat keiner das Nuke Flair, dass wir alle so liebten... außer Sin ("Rest in...

Morbidus 14. Sep 2004

Ne,nicht im ernst? Ich glaub jeder lauffähige Shooter ist schon besser als DNF...;)

Rocko 13. Sep 2004

Also ich muß mir für meinen Job auch recht häufig einen Anzug anziehen, aber die Leute...

Captain COde 11. Sep 2004

Hm, Duke Nukem Forever kommt, Ne, is klar ... Mich intressierts nicht mehr, inzwischen...

Captain COde 11. Sep 2004

GFX & Sound waren ganz gut, aber das Speichersystem war wirklich mies! Und wenn man schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /