• IT-Karriere:
  • Services:

Fertige Version von Skype für WindowsCE erhältlich

Skype für PocketPC nutzt WLAN-Netze für Voice-over-IP-Telefonate

Mit Skype 1.0 für PocketPC wurde die Final-Version der Skype-Software für WindowsCE-Geräte fertig gestellt, die nach einem Beta-Test nun zum Download bereitsteht. Per Voice-over-IP kann man so auch mit einem PDA oder Smartphone per WLAN mit anderen Skype-Nutzern kostenlos telefonieren. Seit kurzem sind zudem kostenpflichtige Telefonate in das Festnetz von Skype aus möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Skype 1.0 für PocketPC erreicht nach der Windows-Variante eine weitere Skype-Version den Final-Status, allerdings kann über die mobile Ausführung keine Registrierung vorgenommen werden, so dass dafür eine Desktop-Version von Skype benötigt wird. Die in einer Windows-Version angelegten Skype-Kontakte müssen derzeit noch manuell auf den mobilen Begleiter gebracht werden; erst spätere Versionen sollen das automatisch übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech

Die WindowsCE-Version von Skype verlangt nach einem WindowsCE-Gerät mit mindestens PocketPC 2003, WLAN-Funktion und einem 400 MHz schnellen Prozessor. Weiterhin muss das Gerät über ein Mikrofon verfügen oder mit einem Headset verbunden sein. Die Software bucht sich per WLAN in das für VoIP-Telefonate konzipierte Peer-to-Peer-Netz Skype ein und kann so in Kontakt mit anderen Skype-Nutzern treten.

Eine Sprachübermittlung über GPRS ist auf Grund der geringen Bandbreite nicht möglich, so dass darüber nur Instant Messages ausgetauscht werden können. Zwar kann man mit Skype für PocketPC an Konferenzgesprächen teilnehmen, aber einleiten lassen sich diese nicht vom mobilen Begleiter aus.

Per Voice-over-IP telefoniert man mit Skype kostenlos mit anderen Skype-Nutzern. Seit Ende Juli 2004 lassen sich auch Festnetztelefonate über Skype abwickeln, wofür dann aber Gebühren anfallen. Nach Herstellerangaben verwendet Skype eine Bandbreite zwischen 3 und 16 KByte pro Sekunde, abhängig von der zur Verfügung stehenden Bandbreite, den Netzwerkbedingungen zwischen den Telefonierenden und der CPU-Leistung des Anrufers.

Skype 1.0.0.10 für die WindowsCE-Version PocketPC 2003 oder höher steht ab sofort in englischer Sprache zum Download bereit. Als Systemvoraussetzung sollte der betreffende PDA eine 400 MHz schnelle CPU besitzen und mit WLAN sowie einem Mikrofon oder Headset ausgestattet sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. (-40%) 41,99€
  3. (-50%) 14,99€

boeller 02. Dez 2004

geht das, mit skype von deutschland nach costa rica ins festnetz?? ist bei den...

Integrator 11. Sep 2004

Mein Problem mit Skype ist, das es von den selben Leuten stammt die schon KaZaA...

Haefti 10. Sep 2004

Und man braucht nebenbei noch ne brauchbare Internetanbindung. Ist aber nicht in alle...

Paulix 10. Sep 2004

Im Vergleich ist web.de ziemlich Schrott. Skype ist zuverlässig und in bester Qualität!

Andreas Schipplock 10. Sep 2004

Ja, ist kostenlos...kostet nur was, wenn man vom PC auf ein richtiges Telefon anrufen...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 8 Pro - Test

Das Oneplus 8 Pro hat eine Vierfachkamera, einen hochauflösenden Bildschirm mit hoher Bildrate und lässt sich endlich auch drahtlos laden - wir haben uns das Smartphone genau angeschaut.

Oneplus 8 Pro - Test Video aufrufen
Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

    •  /