Abo
  • Services:

All-in-Wonder X800 XT für Ende 2004 angekündigt

High-End-Grafikkarte mit TV-Tuner

ATI bietet nun seinen Top-Grafikchip Radeon X800 XT auch in Kombination mit einem analogen TV-Tuner an. Erste Grafikkarten vom Typ All-in-Wonder Radeon X800 XT für den AGP-8X-Bus sollen ab Herbst 2004 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die All-in-Wonder X800 XT kommt mit dem für X800-XT-Karten üblichen 500-MHz-Chip- und Speichertakt, 256 MByte Grafikspeicher, analogem TV- und FM-Radio-Tuner und neben Video-Ein- und Ausgängen auch den gewohnten DVI-I- und VGA-Schnittstellen. Beigepackt sind eine Remote-Wonder-II-Fernbedienung, ATIs Multimedia-Center-Software, Pinnacle Studio 9 in der ATI-Version, die DVD-Erstellungs-Software muvee autoProducer DVD Edition und einige weitere Tools.

In Nordamerika will ATI seine eigene All-in-Wonder X800 XT im Herbst für rund 500,- US-Dollar vertreiben. ATIs europäische Partner, darunter Connect3D, Hightech Information System, Info-Tek, Sapphire und Tul, werden die AIW X800 XT in verschiedenen Konfigurationen später im Jahr ausliefern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Sebastian Narz 10. Sep 2004

Leute wenn ihrs digital wollt dann kloppt euch ne Nexus-S von Hauppauge rein! Die hat nen...

sro 10. Sep 2004

Schon mal daran gedacht dass ich kein Deutsch bin?

Stan 10. Sep 2004

Sorry tata, aber bei uns wirds in 2 montaten digital, und nicht in 2 jahren ;-)

pyrdacor 10. Sep 2004

Hmm, ich inzwischen auch, aber inzwischen hüpft der versprochene Liefertermin nur noch...

Tata 10. Sep 2004

Wie lange benutzt Du denn Deine Grafikkarten? OK - wenn in einem halben Jahr ABSCHALTUNG...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /