All-in-Wonder X800 XT für Ende 2004 angekündigt

High-End-Grafikkarte mit TV-Tuner

ATI bietet nun seinen Top-Grafikchip Radeon X800 XT auch in Kombination mit einem analogen TV-Tuner an. Erste Grafikkarten vom Typ All-in-Wonder Radeon X800 XT für den AGP-8X-Bus sollen ab Herbst 2004 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die All-in-Wonder X800 XT kommt mit dem für X800-XT-Karten üblichen 500-MHz-Chip- und Speichertakt, 256 MByte Grafikspeicher, analogem TV- und FM-Radio-Tuner und neben Video-Ein- und Ausgängen auch den gewohnten DVI-I- und VGA-Schnittstellen. Beigepackt sind eine Remote-Wonder-II-Fernbedienung, ATIs Multimedia-Center-Software, Pinnacle Studio 9 in der ATI-Version, die DVD-Erstellungs-Software muvee autoProducer DVD Edition und einige weitere Tools.

In Nordamerika will ATI seine eigene All-in-Wonder X800 XT im Herbst für rund 500,- US-Dollar vertreiben. ATIs europäische Partner, darunter Connect3D, Hightech Information System, Info-Tek, Sapphire und Tul, werden die AIW X800 XT in verschiedenen Konfigurationen später im Jahr ausliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sebastian Narz 10. Sep 2004

Leute wenn ihrs digital wollt dann kloppt euch ne Nexus-S von Hauppauge rein! Die hat nen...

sro 10. Sep 2004

Schon mal daran gedacht dass ich kein Deutsch bin?

Stan 10. Sep 2004

Sorry tata, aber bei uns wirds in 2 montaten digital, und nicht in 2 jahren ;-)

pyrdacor 10. Sep 2004

Hmm, ich inzwischen auch, aber inzwischen hüpft der versprochene Liefertermin nur noch...

Tata 10. Sep 2004

Wie lange benutzt Du denn Deine Grafikkarten? OK - wenn in einem halben Jahr ABSCHALTUNG...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /