Abo
  • Services:

IDF: GeForce 6600 GT Go - erster Benchmark

Notebook-Grafikchip unter Doom 3 angetestet

Nvidias vermutlich ab Februar 2005 verfügbarer Notebook-Grafikchip GeForce 6600 GT Go ist zwar nicht einmal angekündigt, doch nun liegen erste Leistungswerte vom IDF Fall 2004 vor. Dort steckte die entsprechende MXM-Notebook-Grafikkarte mit NV43-Chip - noch ein Entwicklungsmuster - in einem Sonoma/Alviso-Notebook.

Artikel veröffentlicht am ,

GeForce 6600 GT Go
GeForce 6600 GT Go
Herz des von Arima stammendem Notebooks ist ein Prozessor vom Typ Pentium M 750J, der mit 1,86 GHz Taktfrequenz und mit auf 133 MHz aufgebohrtem Dothan-Kern aufwartet. Das "Centrino-2-System" (Sonoma) verfügt über eine fehlerfreie Versionen des auf Grund von PCI-Express-Problemen verschobenen Alviso-Chipsatzes. Ob das Notebook über 512 MByte oder 1 GByte DDR2-SDRAM verfügte, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Auch zur Taktrate der mit 64 MByte Speicher ausgestatteten NV43-Grafikkarte verriet Nvidia noch nichts.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Auf dem meist gut gehüteten Präsentationssystem lief zu Demonstrationszwecken Doom 3. Die Timedemo des bei 1.024 x 768 Bildpunkten in hoher Detailstufe laufenden 3D-Shooters erbrachte eine Bildrate von 33,78 Bildern pro Sekunde. Diese Leistung klingt ordentlich, zeigt allerdings auch, dass keine Wunder zu erwarten sind. ATIs Mobility Radeon 9800 erbringt eine recht ähnliche Performance. Noch handelt es sich um ein Vorserien-Modell einer GeForce 6600 GT Pro, so dass die Werte nur einen Vorgeschmack geben können.

Ob Kunden künftige Notebooks mit MXM auf- und umrüsten können, um eine bessere Grafikleistung zu erzielen, hängt laut Nvidia vom jeweiligen Notebook-Hersteller und dem Platz im Notebook ab. MXM-Grafikkarten sollen von verschiedenen Herstellern produziert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 12,99€

Seraph 24. Sep 2004

Benchmarks Ich finde es nicht nötig, dass NVIDIA irgendwelche Graka's für Notebooks...

TonyHawk 12. Sep 2004

Die 6600GT basiert auch auf der 6800 Ultra. Der Mobility 9800 wurde genauso wie die 6600...

Angel 11. Sep 2004

Das ist doch erst eine Geforce 6600GT Go - die Geforce 6800 fuers Notebook kommt bestimmt...

blabla 10. Sep 2004

+ wer braucht schon ein notebook zum arbeiten (privat).. klar es finden sich immer gründe :)

Der Radiator 10. Sep 2004

Ja, du hast was verpasst - seit einiger Zeit (so 1 - 2 Jahre) tendieren nicht wenige...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /