Abo
  • IT-Karriere:

Preiswerter All-in-One von Epson mit 4 separaten Tintentanks

Epson Stylus Photo RX420 mit Druckwerk und Scanner

Mit dem Epson Stylus Photo RX420 bringt Epson eine recht günstige Multifunktionslösung auf den Markt, die neben einem Druckwerk mit vier separaten Tintentanks auch noch über einen Scanner mit 1.200 x 2.400 dpi Auflösung verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät arbeitet mit hochgerechnet bis zu 5.760 x 1.440 dpi und erlaubt das randlose Drucken, Scannen, und Kopieren von Fotos und Dokumenten bis zum Format A4. Um ein randloses Foto im klassischen Format 10 x 15 cm auszudrucken, benötigt der Epson Stylus Photo RX420 nach Herstellerangaben rund zwei Minuten. Die Geschwindigkeit im Monochrom-Druck wird mit bis zu 15 Seiten pro Minute angegeben. Die Kopierfunktion soll bis zu 12 Seiten pro Minute schaffen.

Stellenmarkt
  1. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  2. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München

Zum Drucken von Speicherkarteninhalten über die integrierten Slots wie zum Scannen und Kopieren muss das Gerät nicht mit dem PC verbunden sein. Die Slots fassen Karten im Format CompactFlash (I und II), xD-Picture Card, SmartMedia SD Memory Card, MultiMediaCard, Memory Stick, Memory Stick PRO und mittels Adapter auch Mini SD, Memory Stick Duo und Memory Stick Duo Pro.

Epson Stylus Photo RX420
Epson Stylus Photo RX420

Eine Farbrestaurierung ist ebenfalls eingebaut, die beim Scannen aktiviert und ohne Zutun des Computers zu Werke gehen kann. Das Multifunktionsgerät verfügt über einen USB-1.1-Anschluss, misst 430 x 344 x 170 mm und bringt 6,6 kg auf die Waage. Mit einer Geräuschemission von 45 dB(A) beim Kopieren ist er leider nicht gerade leise.

Ein Tintentank für den Epson Stylus Photo RX420 kostet 9,99 Euro, und das ebenfalls erhältliche Epson PhotoPack umfasst ein komplettes Tinten-Set sowie 100 Blatt 10 x 15 Epson Premium Glossy Photo Paper zum Preis von 38,99 Euro. Epson gibt einen durchschnittlichen Preis pro Foto von 39 Cent an.

Der Epson Stylus Photo RX420 soll ab September 2004 für 149,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

Zeus 13. Sep 2004

Ich stehe solchen Geräten sehr skeptisch gegenüber. Alle auf Tinte basierenden Drucker...

NIX 10. Sep 2004

@golem Leider fehlt bei der Bildunterschrift ein E. Ist mir gerade so aufgefallen.... MfG NIX


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /