Sybase: Kostenlose Datenbank für Linux

Eingeschränkte Version des Sybase Adaptive Server Enterprise als Download

Sybase bietet sein Datenbank-Management-System Sybase Adaptive Server Enterprise (ASE) in einer eingeschränkten Express Edition kostenlos für Linux an. Insbesondere für Nutzer des Microsoft SQL Server stellt Sybase eine Alternative dar, da die Migration von Sybase zum SQL Server und umgekehrt recht einfach ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der ASE Express Edition will Sybase Unternehmen und Entwicklern eine Lösung anbieten, die merkliche Kosteneinsparungen ermöglicht. Zudem können Entwickler mit der kostenlosen Lösung Applikationen entwickeln und testen, ohne Lizenzen erwerben zu müssen. Microsoft verwendet eine Version von Transact-SQL, die der von Sybase sehr ähnlich ist, was eine Migration von einem auf das andere Produkt stark erleichtert.

Stellenmarkt
  1. IT Security Engineer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

Die Sybase ASE Express Edition ist auf eine CPU und 2 GByte RAM limitiert. Zudem dürfen Datenbanken maximal 5 GByte an Daten umfassen. Wer höhere Ansprüche hat, kann auf die kostenpflichtige Enterprise Edition oder die Small Business Edition ausweichen.

Sybase bietet die ASE Express Edition ab sofort kostenlos zum Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mike 09. Sep 2004

... und diese "Nähe" besteht deswegen, weil der M$-SQL-Server ein "fork" von Sybase...

silence 09. Sep 2004

Hast du den Artikel gelesen? *kopfschüttelnd* -silence

matzebatze 09. Sep 2004

also soweit ich weiß, ist oracle zum entwickeln auch kostenlos zu nutzen. auf jeden fall...

g. 09. Sep 2004

cloudscape -> opensource von ibm geworden + komerzielle 2 lizenz

QPWOEIRUTZ 09. Sep 2004

Hat die inzwischen den Inkubator verlassen? Weisz da einer was?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alexa, Siri, Google
Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
Artikel
  1. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  2. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /