Abo
  • Services:

Digitalkamera zeichnet Videos vor und nach dem Standbild auf

Sony Cyber-Shot M1 mit Hybrid-Aufnahmefunktion

Sony hat mit der Cyber-Shot M1 eine Digitalkamera mit Videofunktion angekündigt. Das mit einem 5-Megapixel-CCD versehene Hybrid-Gerät ist auch für bandlose Videoaufnahmen gedacht und erinnert von der Form her auch eher an eine Video- als an eine klassische Digitalkamera.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera verfügt über ein optisches 3fach-Zoomobjektiv (38 bis 114 mm Brennweite, F3.5 bis 4.4), das auch im Videomodus benutzbar bleibt. Die M1 arbeitet mit einem automatischen Aufnahmesystem für die Blenden- und Belichtungssteuerung, den Weißabgleich und die Scharfstellung, die über einen fünf-Punkt-Autofokus erledigt wird. Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 1/8 bis 1/1000 Sekunde und die Lichtempfindlichkeit zwischen ISO 100, 200 und 400.

Sony Cyber-Shot M1
Sony Cyber-Shot M1
Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Zur Bildkontrolle und Kamerasteuerung gibt es ein herausklapp- und drehbares LC-Display mit einer Bilddiagonale von 2,5 Zoll mit 123.000 Pixel Auflösung. Beim Tranport der Kamera kann man es auch so einfalten, dass das Display nach innen zeigt.

Am Display sind auch mehrere Steuerknöpfe angebracht, mit denen man beispielsweise zwischen Video- und Standbildaufnahme umschalten kann. Die Sony Cyber-Shot M1 kann in einem Modus betrieben werden, bei dem sowohl Standbilder als auch Videoaufnahmen gemacht werden - dabei werden fünf Sekunden vor und nach der Standbildaufnahme Videos in QVGA-Auflösung (320 x 240 Pixel) samt Ton aufgenommen und damit das Foto von Videoaufnahmen wie ein Sandwich umschlossen.

Sony Cyber-Shot M1
Sony Cyber-Shot M1

Die Cyber-shot DSC-M1 zeichnet im MPEG-4-Format auf und kann mit reduzierter Datenrate (2,5 MBit/s) in VGA-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde rund 27 Minuten Video inklusive Stereoton auf einen 512 MByte großen Memory Stick PRO Duo aufnehmen. Mit den neu angekündigten, 1 GByte großen Speicherkarten sollen dann bis zu 54 Minuten möglich sein.

Zur Akkulaufzeit wurden keine Angaben gemacht. Die Kamera wird mit einem USB- 2.0-Cradle ausgeliefert, mit dem man sie an den PC oder den Fernseher anschließen kann. Die Kamera misst 51 x 114 x 27,8 mm und wiegt leer 190 Gramm.

Die Sony Cyber-Shot M1 kommt in den USA im Dezember 2004 für rund 600,- US-Dollar auf den Markt. Europäische Ankündigungen stehen noch aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

kleinesg 10. Sep 2004

Du musst ja nicht die Original-Sticks mit "Sony"-Aufdruck kaufen; die Nachbauten von...

Daniele 10. Sep 2004

Mpeg4 mit 2.5 Mbit/sec in einem Durchgang (realtime copression). Wie siehts mit der...

farnsworth 09. Sep 2004

Schau mal bei Wikipedia unter den Stichworten Satire, Ironie und Sarkasmus nach.

baluga 09. Sep 2004

Mal langsam Folks- Soweit ich weiß ist MPEG4 und auch MPEG1 nicht kompatibel zur DVD...

P_Fan 09. Sep 2004

So ein Quatsch. MPPEG 4 funzt nicht auf der DVD das geht nur mit MPEG1 !


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /