IDF: 32-Nanometer-Chips ab 2009?

Intel nennt Details zu seiner für 2005 geplanten 65-Nanometer-Technik

Ende August verkündete Intel die Herstellung einer 70-MBit-SRAM-Zelle in einem 65-Nanometer-Prozess, ein wichtiger Schritt hin zur Einführung von 65-Nanometer-Prozessoren, die Intel für 2005 plant. Auf dem Intel Developer Forum (IDF) in San Francisco gab Intel nun aber auch einen Ausblick über 2005 hinaus.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits durch die Umstellung auf 65-Nanometer-Strukturen erhofft sich Intel deutliche Leistungssteigerungen. So soll neben Nickel Silicid, das geringere Gate-Widerstände verspricht, eine verbesserte Version von "Strained Silicon" zum Einsatz kommen, das Intel in einer ersten Version bereits in seinen aktuellen 90-Nanometer-Prozessoren einsetzt. Das Design der Transistoren will Intel dabei nicht groß verändern, allein die Verwendung einer zweiten Strained-Silicon-Generation soll für eine rund 30 Prozent höhere Leistung sorgen.

Aber auch die Leckströme will Intel mit dem neuen Herstellungsprozess besser in den Griff bekommen und so den Stromverbrauch der Chips senken. Intel spricht von einer Senkung der Leckströme auf ein Viertel im Vergleich zu den 90-Nanometer-Prozessoren. Zudem will Intel die Gate-Kapazität um 20 Prozent senken, wodurch der Stromverbrauch der Chips weiter gesenkt werden soll. Insgesamt soll die Schaltgeschwindigkeit der Transistoren um rund 40 Prozent gesteigert werden.

Mit extrem kleinen SRAM-Zellen, die sechs Transistoren auf nur 0,57 Quadratmikrometer unterbringen, will Intel große Caches mit geringem Stromverbrauch ermöglichen. Zudem sollen "Schlaf-Transistoren" zum Einsatz kommen, die gezielt Bereiche des Chips abschalten können, sofern diese nicht benötigt werden. Auch das soll den Stromverbrauch der Chips senken.

Aber auch über 2005 hinaus will Intel die Strukturgrößen seiner Chips alle zwei Jahre verkleinern. Nach 65 Nanometer und einer Gate-Länge von 35 Nanometer 2005 stehen 45 Nanometer und Gatelängen von 25 Nanometer für 2007 auf Intels Roadmap. 2009 will Intel die Strukturen dann auf 32 Nanometer bei einer Gate-Länge von 18 Nanometer senken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M. 10. Sep 2004

Allerdings der mit dem groessten Hype versehene ... So langsam kommt das Ganze in eine...

Chip 09. Sep 2004

Die Verkleinerung der Strukturgröße ist nur einer von mehreren wichtigen Parametern der...

Dr. Rolf 09. Sep 2004

Schön, dann wissen wir ja, wann wir bei 0 nm angekommen werden... Aber mal im Ernst, man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vision Pro
Apples Mixed-Reality-Taucherbrille kostet 3.500 US-Dollar

Apples erstes Headset kann AR- und VR-Inhalte stufenlos überblenden, hat eine Hand- und Augensteuerung und einen externen Akku.

Vision Pro: Apples Mixed-Reality-Taucherbrille kostet 3.500 US-Dollar
Artikel
  1. iOS 17: Apples iOS 17 bekommt Nachttischmodus und smarte Funktionen
    iOS 17
    Apples iOS 17 bekommt Nachttischmodus und smarte Funktionen

    Apples neues iOS 17 bringt Verbesserungen für Basis-Apps wie Telefon oder Facetime und bringt einen Weckermodus für den Nachttisch.

  2. Macbook Air 15: Apple bringt das Macbook Air in groß
    Macbook Air 15
    Apple bringt das Macbook Air in groß

    Mit 15,3-Zoll-Panel soll das Macbook Air 15 mehr Platz auf dem Desktop haben. Außerdem senkt Apple das 13-Zoll-Modell im Preis.

  3. KI-Texte erkennen: Wer hat's geschrieben, Mensch oder Maschine?
    KI-Texte erkennen
    Wer hat's geschrieben, Mensch oder Maschine?

    Modelle wie ChatGPT sind so gut, dass sich KI- und Menschen-Texte kaum unterscheiden lassen. Forscher arbeiten nun an Verfahren, die sich nicht täuschen lassen.
    Ein Deep Dive von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • PS5 inkl. GoW Ragnarök oder CoD MW2 549€ • MSI RTX 4070 Ti 999€ • Gigabyte 43" 4K UHD 144 Hz 717€ • Amazon FireTV Smart-TVs bis -32% • MindStar: AMD Ryzen 7 5800X3D 285€, PowerColor RX 7900 XTX Hellhound 989€ • SanDisk Ultra NVMe 1TB 39,99€ • Samsung 980 1TB 45€ [Werbung]
    •  /