Abo
  • Services:

QTW: KDE-Applikationen nativ unter Windows nutzen

Erste Teile des QT-KDE Wrapper nun in KDElibs

KDE-Entwickler Jaroslaw Staniek teilte jetzt mit, dass erste Teile seines QT-KDE Wrapper (QKW) in die Standard-KDE-Bibliotheken (KDElibs) aufgenommen wurden. QKW soll es erlauben, KDE-Applikationen nativ, d.h. ohne X11 und Cygwin, zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit QKW will Staniek so eine Basis für neue plattformübergreifende Applikationen schaffen, die auf das KDE-Framework zurückgreifen können. Änderungen an den Quelltexten der eigentlichen Applikationen seien dabei fast nicht notwendig. Zudem sollen sich die so entwickelten Applikationen optisch in die jeweilige Umgebung einpassen.

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Staniek will so für das KDE-Projekt neue Nutzer erschließen und die KDE-Bibliothek für Applikationsentwickler interessanter machen. Allerdings setzt QKW auch unter Windows die QT-Bibliotheken von Trolltech voraus.

Mit dem KDE-Datenbank-Front-End Kexi gibt es auch eine erste Anwendung, die auf Basis von QKW von Staniek auf Windows portiert wurde. Ein entsprechendes Windows-Binary kann unter kexi-project.org heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. ab 225€
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

againsttcpa 14. Okt 2004

Es gibt zwar gimp für Wintendo (Windoof). Allerdings nur die alte 1*x Version. Außerdem...

brat 29. Sep 2004

Ich denke gerade für alle entwickler ist das interessant, die kdelibs sind enorm mächtig...

P. Gracht 10. Sep 2004

Opera oder Firefox Papyrus Office, Wordpad, Softmaker u.a. Lotus Notes :-) Trillian...

Miguel de Ichkäse 10. Sep 2004

Ximian ist eine Firma und keine Anwendung.

Heike 09. Sep 2004

Hallo, danke das wusste ich nicht. Mein (Schul)freund hat bei meinem Rechner Linux...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /