QTW: KDE-Applikationen nativ unter Windows nutzen

Erste Teile des QT-KDE Wrapper nun in KDElibs

KDE-Entwickler Jaroslaw Staniek teilte jetzt mit, dass erste Teile seines QT-KDE Wrapper (QKW) in die Standard-KDE-Bibliotheken (KDElibs) aufgenommen wurden. QKW soll es erlauben, KDE-Applikationen nativ, d.h. ohne X11 und Cygwin, zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit QKW will Staniek so eine Basis für neue plattformübergreifende Applikationen schaffen, die auf das KDE-Framework zurückgreifen können. Änderungen an den Quelltexten der eigentlichen Applikationen seien dabei fast nicht notwendig. Zudem sollen sich die so entwickelten Applikationen optisch in die jeweilige Umgebung einpassen.

Stellenmarkt
  1. Software Tester (w/m/d) in der iGaming Branche
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. IT Consultant (m/w/d)
    JACOBS UNIVERSITY BREMEN, Bremen
Detailsuche

Staniek will so für das KDE-Projekt neue Nutzer erschließen und die KDE-Bibliothek für Applikationsentwickler interessanter machen. Allerdings setzt QKW auch unter Windows die QT-Bibliotheken von Trolltech voraus.

Mit dem KDE-Datenbank-Front-End Kexi gibt es auch eine erste Anwendung, die auf Basis von QKW von Staniek auf Windows portiert wurde. Ein entsprechendes Windows-Binary kann unter kexi-project.org heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


againsttcpa 14. Okt 2004

Es gibt zwar gimp für Wintendo (Windoof). Allerdings nur die alte 1*x Version. Außerdem...

brat 29. Sep 2004

Ich denke gerade für alle entwickler ist das interessant, die kdelibs sind enorm mächtig...

P. Gracht 10. Sep 2004

Opera oder Firefox Papyrus Office, Wordpad, Softmaker u.a. Lotus Notes :-) Trillian...

Miguel de Ichkäse 10. Sep 2004

Ximian ist eine Firma und keine Anwendung.

Heike 09. Sep 2004

Hallo, danke das wusste ich nicht. Mein (Schul)freund hat bei meinem Rechner Linux...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Exascale: Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
    Exascale
    Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern

    Der erste europäische Supercomputer der Exascale-Klasse kombiniert eigene ARM-Prozessoren, die Sipearl Rhea, mit Intels Ponte Vecchio.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /