• IT-Karriere:
  • Services:

Tchibo steigt bereits im Oktober 2004 in Handy-Markt ein

In der ersten Oktoberwoche erste Prepaid-Handys bei Tchibo

Bereits im Oktober 2004 wird Tchibo in seinen Filialen Prepaid-Handys mit eigenen Tarifen verkaufen, berichtet die Wirtschaftswoche. Die bisherigen Planungen sahen einen Marktstart zum Weihnachtsgeschäft vor. Demnach wird der Kaffeeröster bereits in der ersten Oktoberwoche mit dem Verkauf von Mobiltelefonen samt eigenen Tarifen beginnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Tchibo wird Minutenkontingente beim Mobilfunknetzbetreiber O2 einkaufen und auf dieser Basis entsprechende Prepaid-Pakete zusammenstellen und diese mit entsprechenden Mobiltelefonen anbieten. Noch laufen die Verhandlungen, was für Modelle angeboten werden. Tchibo will aber sowohl Mobiltelefone mit Kamerafunktionen als auch Einsteigergeräte ins Sortiment nehmen.

Die Vermarktung der Mobiltelefone wird von der Gesellschaft Tchibo Mobilfunk übernommen, die von Tchibo und O2 gegründet wurde und an der beide Firmen jeweils einen Anteil von 50 Prozent halten. Es sollen bereits Schulungen für das Tchibo-Verkaufspersonal für den Verkauf von Handys angelaufen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Freak 09. Sep 2004

geiler Beitrag :-) muss über beide Ohren lachen... und recht hast du damit alle male...

Soulreaver 09. Sep 2004

@stoked Ich hasse es wenn jemand meinen Beitrag "Kritisiert"!!! Vor allem wenn dieser...

stoked 09. Sep 2004

schön das tchibo es schafft eure gemüter so zu erhitzen. ich denke keiner von euch ist...

Soulreaver 09. Sep 2004

Ich muss mal was loswerden: Ich könnte bei dieser engstinigkeit KOTZEN!!!! Es gib auch...

Coke1984 09. Sep 2004

Handy mit Kamera = Profigerät Handy ohne Kamera = Einsteigergerät Ich benutze seit...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    •  /