Abo
  • Services:

Nike und Philips mit Audio-Player für Läufer

MP3run spielt Musik und misst die sportliche Leistung

Mit dem MP3run PSA260 bieten Nike und Philips ein neuartiges, speziell für Läufer abgestimmtes Audio-Gerät an. Der Player spielt nicht nur Musik ab, sondern zeichnet über einen am Schuh angebrachten Bluetooth-Sender Geschwindigkeit und Laufstrecke auf.

Artikel veröffentlicht am ,

MP3run PSA260
MP3run PSA260
MP3run merkt sich die Laufgeschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke und die benötigte Trainingszeit, ein Puls-Messer fehlt. Der Läufer kann sich die aktuellen Messergebnisse jederzeit auf Knopfdruck vorsprechen lassen. Das Gerät selbst speichert bis zu 200 Einzeltrainings, kann die Daten aber auch per USB auf den PC übertragen. Daraus lässt sich mit einer beigelegten Windows-Software ein individuelles Lauf-Tagebuch generieren.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Hays AG, Stuttgart

Praktischerweise gurtet man den MP3run am Oberarm fest, so dass er während des Laufens leicht bedienbar ist und trotzdem sicher sitzt. Das Display wird durch ein helles Blinklicht beleuchtet und verleiht dem Läufer gerade in der dunklen Jahreszeit bessere Sichtbarkeit. Außerdem zeigt es die Stoppuhr und Informationen zur gerade wiedergegebenen Musik an.

In Sachen Audio-Funktionen haben es Nike und Philips bei Standardfunktionen belassen. MP3run beherrscht die Formate MP3 und WMA, wobei die fest integrierten 256 MByte Flash-Speicher Platz für rund vier bis acht Stunden Musik bieten. Alternativ können Läufer auf das integrierte UKW-Radio zurückgreifen und dabei bis zu zehn Sender einspeichern. Die nicht auswechselbaren Lithium-Ionen-Akkus verleihen dem Player laut Hersteller eine Spieldauer von bis zu zwölf Stunden.

Bei den mitgelieferten Sport-Kopfhörern handelt es sich um In-Ohr-Hörer, die mit je einem Bügel an jedem Ohr befestigt werden. Klangverbesserungen erreichen MP3run-Nutzer über einen Equalizer mit vier festdefinierten Voreinstellungen und den integrierten Bassverstärker "Dynamic Bass Boost". Den Rauschabstand gibt Philips mit mehr als 80 db an.

Der spritzwasserdichte MP3run wiegt 70 g, ist 2,6 cm hoch und bringt es auf einen Durchmesser von gut 7 cm. Zum Lieferumfang gehören neben dem Player und dem Bluetooth-Sender auch Sport-Kopfhörer, Tragearmband sowie die Windows-Software Musicmatch Jukebox. MP3run soll ab Mitte September 2004 zum Preis von 349,99 Euro verfügbar sein. [von Tim Kaufmann]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)

poorstranger 27. Sep 2004

Und haste was am Schuh, haste es auch gleich verloren.

iBrötchen 09. Sep 2004

...läuft sich's am besten. Wenn ich schon die Läufer mit 'nem CD-Player herumlaufen sehe...

noname 09. Sep 2004

Hallo, ich habe den S625X von Polar. Gleiche Technik. Ich würde sagen, auf 10km etwa...

Mikka 09. Sep 2004

Hi! Komisch, ich dachte, das hätte ich beantwortet. Das Dingens hat m.E. keinen...

Mikka 09. Sep 2004

Erstaunlich nur, wie viele Olympia-Teilnehmer "nebenher" Informatik studieren. Keine...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /