Abo
  • IT-Karriere:

WMM - WLAN für Unterhaltungselektronik

Wi-Fi-Allianz will Adaption von WLAN in Unterhaltungselektronik fördern

Auch Unterhaltungselektronik soll künftig von der Wi-Fi-Allianz zertifiziert werden, um so die Interoperabilität von Geräten unterschiedlicher Hersteller sicherzustellen. Dazu hat die Wi-Fi-Allianz jetzt mit WMM (Wi-Fi Multimedia) eine entsprechende Erweiterung vorgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

WMM soll vor allem eine bessere Übertragung von Audio, Video und Sprache über WLAN garantieren. Die erweiterte Zertifizierung sei auf Grund der hohen Nachfrage seitens der Industrie eingeführt worden und soll nun Anbietern von Unterhaltungselektronik-Geräten die Möglichkeit geben, ihre Geräte um Wi-Fi mit WMM-Unterstützung zu erweitern.

Stellenmarkt
  1. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Frank Hanzlik, Managing Director der Wi-Fi-Allianz, erwartet einen signifikanten Anstieg von Unterhaltungsgeräten, die sich in drahtlose Netzwerke einbinden lassen. WLAN-Unterstützung soll so auch in der Unterhaltungselektronik zum Standard werden.

Erste Produkte von Atheros, Cisco, Conexant, Intel und Philips wurden bereits nach WMM zertifiziert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 2,49€
  4. 2,40€

Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    •  /