Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth

Acht neue Tastaturen und Mäuse vorgestellt

Microsoft wartet zum Herbst mit acht neuen PC-Mäusen und Tastaturen auf, darunter auch das neue "Optical Desktop Elite for Bluetooth" und eine "IntelliMouse Explorer for Bluetooth" sowie ein Bundle mit Fingerabdruck-Sensor.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits angekündigt waren die neue Design-Maus "Optical Mouse by S+ARCK" und das "Wireless Optical Desktop Comfort Edition" - und auch die neue Microsoft-Hardware soll sich schick und komfortabel präsentieren. Dazu integriert Microsoft unter anderem Ausstattungsmerkmale wie den Zoom-Slider, das 4-Wege-Scrollrad und die Favoritentasten.

Inhalt:
  1. Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth
  2. Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth

Wireless Optical Desktop BT
Wireless Optical Desktop BT
Das "Optical Desktop Elite for Bluetooth" erweitert das "Wireless Optical Desktop Elite" um Bluetooth-Unterstützung. Der mitgelieferte, daumengroße Transceiver-Stick macht PCs mit Windows XP Service Pack 2 Bluetooth-fähig und vernetzt bis zu sieben Bluetooth-kompatible Geräte wie Drucker, PDAs oder Mobiltelefone. Der Stick wird einfach über die USB-Schnittstelle mit dem PC oder Notebook verbunden, Maus und Tastatur sollen dann in wenigen Sekunden über die Systemsteuerung im Menü "Bluetooth-Geräte" hinzugefügt werden. Die maximale Reichweite gibt Microsoft mit bis zu 10 Metern an.

Dabei verspricht Microsoft einen im Gegensatz zu bisherigen Bluetooth-Geräten verringerten Stromverbrauch. Dazu soll unter anderem ein überarbeiteter optischer Chip beitragen. Zudem erscheinen Maus und Tastatur nun in Blau mit transparenten Tasten.

Fingerabdruck-Leser
Fingerabdruck-Leser
Die "IntelliMouse Explorer for Bluetooth" soll auch als Einzelprodukt erhältlich sein, ebenfalls in Verbindung mit dem Transceiver-Stick und der Möglichkeit, bis zu sieben Bluetooth-kompatible Geräte miteinander zu vernetzen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
Detailsuche

Der "Fingerprint Reader" hingegen soll vor allem die Passwort-Verwaltung erleichtern. Entsprechende Zugangsinformationen und Passwörter können von der mitgelieferten Software verschlüsselt und auf der Festplatte hinterlegt werden. Der Fingerabdruck-Leser gewährt dann den Zugang zu Logins und Kennwörtern. Allerdings weist Microsoft darauf hin, dass dabei der Komfort im Vordergrund steht und keine gesteigerte Sicherheit durch den Fingerabdruck-Leser gewährleistet wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth 
  1. 1
  2. 2
  3.  


maju 24. Mär 2005

... und ich versteh' immer noch nicht, wieso es noch nicht mehr Funktastaturen mit einer...

indu 17. Sep 2004

Ich hab so eine: Fujitsu-Siemens KBPC RF Diese wird aber nicht mehr hergestellt. Ich...

Ron Sommer 14. Sep 2004

Nach der Argumentation könntest Du auch eine Kabelfernbedienung am Fernseher haben (so...

Blacky 13. Sep 2004

Da ist was dran, wirklich Sinn haben kabellose Tastaturen nicht. Es sei denn, man will...

Ron Sommer 13. Sep 2004

Googele mal nach Keysonic ACK-720 WK Aluminium oder Coolermaster EAK-US1-DE oder... Es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /