Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth

Acht neue Tastaturen und Mäuse vorgestellt

Microsoft wartet zum Herbst mit acht neuen PC-Mäusen und Tastaturen auf, darunter auch das neue "Optical Desktop Elite for Bluetooth" und eine "IntelliMouse Explorer for Bluetooth" sowie ein Bundle mit Fingerabdruck-Sensor.

Bereits angekündigt waren die neue Design-Maus "Optical Mouse by S+ARCK" und das "Wireless Optical Desktop Comfort Edition" - und auch die neue Microsoft-Hardware soll sich schick und komfortabel präsentieren. Dazu integriert Microsoft unter anderem Ausstattungsmerkmale wie den Zoom-Slider, das 4-Wege-Scrollrad und die Favoritentasten.

Anzeige

Wireless Optical Desktop BT
Wireless Optical Desktop BT
Das "Optical Desktop Elite for Bluetooth" erweitert das "Wireless Optical Desktop Elite" um Bluetooth-Unterstützung. Der mitgelieferte, daumengroße Transceiver-Stick macht PCs mit Windows XP Service Pack 2 Bluetooth-fähig und vernetzt bis zu sieben Bluetooth-kompatible Geräte wie Drucker, PDAs oder Mobiltelefone. Der Stick wird einfach über die USB-Schnittstelle mit dem PC oder Notebook verbunden, Maus und Tastatur sollen dann in wenigen Sekunden über die Systemsteuerung im Menü "Bluetooth-Geräte" hinzugefügt werden. Die maximale Reichweite gibt Microsoft mit bis zu 10 Metern an.

Dabei verspricht Microsoft einen im Gegensatz zu bisherigen Bluetooth-Geräten verringerten Stromverbrauch. Dazu soll unter anderem ein überarbeiteter optischer Chip beitragen. Zudem erscheinen Maus und Tastatur nun in Blau mit transparenten Tasten.

Fingerabdruck-Leser
Fingerabdruck-Leser
Die "IntelliMouse Explorer for Bluetooth" soll auch als Einzelprodukt erhältlich sein, ebenfalls in Verbindung mit dem Transceiver-Stick und der Möglichkeit, bis zu sieben Bluetooth-kompatible Geräte miteinander zu vernetzen.

Der "Fingerprint Reader" hingegen soll vor allem die Passwort-Verwaltung erleichtern. Entsprechende Zugangsinformationen und Passwörter können von der mitgelieferten Software verschlüsselt und auf der Festplatte hinterlegt werden. Der Fingerabdruck-Leser gewährt dann den Zugang zu Logins und Kennwörtern. Allerdings weist Microsoft darauf hin, dass dabei der Komfort im Vordergrund steht und keine gesteigerte Sicherheit durch den Fingerabdruck-Leser gewährleistet wird.

Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth 

eye home zur Startseite
maju 24. Mär 2005

... und ich versteh' immer noch nicht, wieso es noch nicht mehr Funktastaturen mit einer...

indu 17. Sep 2004

Ich hab so eine: Fujitsu-Siemens KBPC RF Diese wird aber nicht mehr hergestellt. Ich...

Ron Sommer 14. Sep 2004

Nach der Argumentation könntest Du auch eine Kabelfernbedienung am Fernseher haben (so...

Blacky 13. Sep 2004

Da ist was dran, wirklich Sinn haben kabellose Tastaturen nicht. Es sei denn, man will...

Ron Sommer 13. Sep 2004

Googele mal nach Keysonic ACK-720 WK Aluminium oder Coolermaster EAK-US1-DE oder... Es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 14,99€
  2. 649,00€
  3. 1.039,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel