Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth

Der Fingerprint Reader ist in drei Versionen erhältlich: als "Optical Desktop mit Fingerprint Reader", als "Wireless IntelliMouse Explorer mit Fingerprint Reader" und als Einzelprodukt. Das Optical Desktop mit Fingerprint Reader erscheint als Kombination aus kabelgebundener Tastatur und der kabellosen Wireless Optical Mouse 2.0. Der Fingerprint Reader ist dabei in die linke Seite des Keyboards integriert, so dass die Kontrolle über Logins und Passwörter nur eine Handbewegung erfordert.

Stellenmarkt
  1. IT Support Engineer (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Senior Security Consultant (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
Detailsuche

Bei der Wireless IntelliMouse Explorer mit Fingerprint Reader ist der Abtastsensor in den Empfänger integriert. Dieser wird per USB-Schnittstelle an den PC angeschlossen.

Das "Digital Media Pro Keyboard" ist der Nachfolger des "MultiMedia Keyboards". Über zahlreiche Sondertasten sollen Anwender schnell und komfortabel Zugriff auf wichtige Multimedia-Anwendungen erhalten. Auf der linken Seite ist ein Zoom-Slider integriert, mit dem die User in Dokumente, Grafiken und Bilder hinein- und herauszoomen können. Häufig benutzte Dateien können auf einer der fünf Favoritentasten einfach wie beim Autoradio hinterlegt und anschließend per Knopfdruck wieder geöffnet werden.

Basic Wireless Optical Desktop
Basic Wireless Optical Desktop
In den unteren Preisklassen wartet Microsoft mit der Maus-Tastatur-Kombination "Basic Wireless Optical Desktop" auf, die für knapp 50,- Euro angeboten wird. Die Tastatur enthält Sondertasten wie das Multimedia-Center und die doppelt belegten F-Tasten. Die mitgelieferte Wireless Optical Mouse lässt sich dank der symmetrischen Formgebung gleichermaßen von Rechts- und Linkshändern bedienen.

Etwas mehr Komfort beim Klicken soll die Standard Wireless Optical Mouse bieten, denn die beiden Maustasten erstrecken sich über die komplette jeweilige Gehäusehälfte. Auch diese Maus ist sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet. Die Standard Wireless Optical Mouse gibt es in zwei Farbvarianten: in Weiß mit hellgrauer Basis sowie als Black-Variante mit dunkelgrauer Oberseite und schwarzer Basis.

Das "Optical Desktop Elite for Bluetooth" ist ab sofort für 149,- Euro zu haben und auch die "IntelliMouse Explorer for Bluetooth" soll schon jetzt für 84,99 Euro im Laden stehen. Das gilt auch für das "Digital Media Pro Keyboard" (34,99 Euro), das "Basic Wireless Optical Desktop" (49,99 Euro) und die "Standard Wireless Optical Mouse" (29,99 Euro).

Ab 30. September 2004 soll das "Optical Desktop mit Fingerprint Reader" für 99,99 Euro im Laden stehen, der einzelne Fingerabdruck-Leser ab 4. November 2004 für 59,99 Euro. Die "Wireless IntelliMouse Explorer mit Fingerprint Reader" will Microsoft ab Januar 2005 für 84,99 Euro anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Microsoft: Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth
  1.  
  2. 1
  3. 2


maju 24. Mär 2005

... und ich versteh' immer noch nicht, wieso es noch nicht mehr Funktastaturen mit einer...

indu 17. Sep 2004

Ich hab so eine: Fujitsu-Siemens KBPC RF Diese wird aber nicht mehr hergestellt. Ich...

Ron Sommer 14. Sep 2004

Nach der Argumentation könntest Du auch eine Kabelfernbedienung am Fernseher haben (so...

Blacky 13. Sep 2004

Da ist was dran, wirklich Sinn haben kabellose Tastaturen nicht. Es sei denn, man will...

Ron Sommer 13. Sep 2004

Googele mal nach Keysonic ACK-720 WK Aluminium oder Coolermaster EAK-US1-DE oder... Es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /