Abo
  • Services:

Nokia 9300 - geschrumpfter Communicator ohne Kamera

Nokia 9300 Communicator mit Bluetooth und Speicherkarten-Steckplatz

Noch ist der Nokia 9500 Communicator nicht auf dem Markt, da kündigen die Finnen bereits ein weiteres Communicator-Modell an, das als kleiner Bruder gedacht ist und daher etwas weniger Funktionen bietet. So verpasste der Hersteller dem Symbian-Smartphone Nokia 9300 Communicator ein kompakteres Gehäuse und verzichtete im Vergleich zum größeren Bruder auf die integrierte Kamera sowie die WLAN-Fähigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 9300
Nokia 9300
Das Gehäuse des Nokia 9300 Communicator wurde im Vergleich zum großen Bruder in der Länge um knapp 15 mm und auch bei Breite und Höhe leicht verkleinert, so dass das Smartphone auf Maße von 132 x 51 x 21 mm kommt. Die kompaktere Bauweise spart auch Gewicht, so dass der 9300 Communicator rund 50 Gramm leichter als der 9500er ist und 167 Gramm wiegt.

Inhalt:
  1. Nokia 9300 - geschrumpfter Communicator ohne Kamera
  2. Nokia 9300 - geschrumpfter Communicator ohne Kamera

Im Unterschied zum 9500 Communicator erhielt der Neuling eine abermals leicht überarbeitete Tastatur: Der 5-Wege-Navigationsknopf wurde stärker aus der Tastatur ausgegliedert und rutschte weiter nach rechts, so dass die Umschalt- und Menütaste nun näher an die Tastatur gerückt sind.

Nokia 9300
Nokia 9300
Bis auf den Verzicht auf die WLAN-Funktion und die integrierte Digitalkamera gleichen die technischen Daten des Nokia 9300 Communicator der 9500er-Ausführung. Das Tri-Band-Smartphone für die GSM-Netze 900, 1.800 und 1.900 MHz unterstützt GPRS der Klasse 10, EDGE und auch HSCSD. Über Bluetooth kann drahtlos mit anderen Geräten kommuniziert werden; auch eine Infrarotschnittstelle fehlt nicht.

Wenn das Gerät zusammengeklappt ist, steht ein Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bei maximal 65.536 Farben sowie eine darunter befindliche Handy-Klaviatur für die normalen Telefonfunktionen zur Verfügung. Nach dem Aufklappen erhält man eine QWERTZ-Tastatur und darüber das Hauptdisplay mit einer Auflösung von 640 x 200 Pixeln bei ebenfalls maximal 65.536 Farben. Im Symbian-Smartphone steckt eine Speicherkapazität von 80 MByte, die sich per MMC-Speicherkarte über einen entsprechenden Steckplatz auf bis zu 2 GByte erweitern lässt.

Nokia 9300 - geschrumpfter Communicator ohne Kamera 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

gondo 17. Jan 2005

in wien gibts ihn schon zu kaufen.... leider um stolze 740E ... lg

hp2003 22. Sep 2004

Weiss jemand wann dieses Gerät tatsächlich erscheint? Die Aussage1Q2005 ist ja nicht...

Maliboy 14. Sep 2004

Unter http://www.aikon.ch/serie80/doku/bilder/9300bilder.htm findet man Bilder, die den...

Schubidu 08. Sep 2004

Genau! Eine einzige Verschwörung!

OkinHai 08. Sep 2004

Hää??? Hast Du Bilder und hast Du Maße auf Link! Was brauchst Du noch? Jetzt sag mir...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /