Abo
  • Services:

Spieletest: Richard Burns Rally - Profi-Raserei auch für PC

Simulation für Könner

PlayStation-2- und Xbox-Besitzer können sich bereits seit einigen Wochen die Zähne am hohen Schwierigkeitsgrad von Richard Burns Rally ausbeißen. Jetzt schickt Ubi Soft auch die PC-Umsetzung ins Rennen - und dürfte damit erneut für Begeisterung unter Rennspielprofis und Frust unter Anfängern sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Prinzipiell gilt für die PC-Umsetzung das Gleiche wie für die Konsolenversionen: Wer die ColinMcRae-Reihe auf Grund des realistischen Fahrmodells bereits als deutlich zu kompliziert empfindet, dürfte bei Burns verzweifeln - denn die Entwickler von Warthog haben es tatsächlich geschafft, den guten alten Colin Mc Rae wie einen simplen Arcade-Racer wirken zu lassen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Richard Burns Rally - Profi-Raserei auch für PC
  2. Spieletest: Richard Burns Rally - Profi-Raserei auch für PC

Screenshot #2
Screenshot #2
Das beginnt gleich in der Fahrschule, wo man die grundlegende Steuerung erlernt - und zunächst einmal damit zurechtkommen muss, wirklich unglaublich langsam über die Pisten touren zu müssen. Anders geht es gar nicht - ignoriert man etwa die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h in den engen Kurven, sitzt man sofort neben der Strecke - und darf die Lektion von vorne beginnen. Erster Frust dürfte dann bei den meisten bereits mit der Abschlussprüfung der Fahrschule aufkommen: Wird nicht exakt im richtigen Moment gebremst oder ist man auch nur ein kleines Stück von der Ideallinie entfernt, stellt die vorgegebene Maximal-Zeit für den Parcours eine kaum zu meisternde Aufgabe dar.

"Einfach mal ein paar Runden drehen" ist hier also schlicht und ergreifend nicht möglich, denn schon alleine das Halten des Wagens auf der Spur gestaltet sich streckenweise als wirklich schwierig - vor allem, da jeder der acht vorhandenen originalgetreuen Rallye-Boliden bereits durch leichtes Antippen des Gaspedals aufröhrt und wirklich lossprintet. Wer da das Brems- oder Gaspedal zu schnell durchtritt, wird mit Drehern und Ausflügen in die Botanik bestraft.

Spieletest: Richard Burns Rally - Profi-Raserei auch für PC 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...
  2. 79,99€ (Vergleichspreis 99€)
  3. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  4. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)

silly 27. Dez 2004

Ich habe Richard Burns Rally für PSII und es macht im Gegensatz zu vielen anderen Spielen...

Klark Kent 10. Dez 2004

Hallo Leute, habe mir heute auchdie Demo herunter geladen..muß sagen #etwas...

wachsi 16. Nov 2004

Ach ja, noch n Tip: wer die Möglichkeit hat sollte das Ding mal unbedingt auf nem Beamer...

wachsi 16. Nov 2004

Ob sich da mit dem Patch was ändert weiß ich leider nicht. Nutze das R440 von Saitek. Das...

Dirk 10. Nov 2004

Hi, Habe mir die Demo runtergeladen und mit Microsoft Sidewinder Lenkrad und Pedalen...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /