Abo
  • IT-Karriere:

IDF: Details zu Intels WiMAX-Chip Rosedale

Hochintegrierter Chip soll drahtloser DSL-Alternative Schwung verleihen

Intel hat jetzt Details zu seinem geplanten WiMAX-Chip (IEEE 802.16) mit Codenamen "Rosedale" vorgelegt. WiMAX soll drahtlose Breitbandverbindungen über große Distanzen ermöglichen und so eine Alternative zu drahtgebundenen Techniken für die letzte Meile darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Rosedale" ist als "System-on-a-Chip" angelegt, um die Herstellung entsprechender Endgeräte möglichst preisgünstig zu halten. Der Chip soll IEEE 802.16-2004 alias 802.16REVd bzw. WiMAX unterstützen und ähnliche Bandbreiten wie DSL bieten. Erste Muster des Chips habe man bereits an Kunden ausgeliefert, so Intel.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

"Breitband-Zugang via DSL oder Kabel steht nur einem kleinen Teil der Computernutzer zur Verfügung", erklärt Scott Richardson, General Manager von Intels Broadband Wireless Group. WiMAX soll es hingegen erlauben, auch abgelegene Regionen mit breitbandigem Internet-Zugang zu versorgen.

Der Rosedale-Chip sei dabei extrem hoch integriert, er soll einen 802.16-2004 Media Access Controller (MAC) und OFDM PHY sowie einen integrierten 10/100 MAC, Sicherheitsfunktionen und ein TDM-Controller-Interface enthalten. So müssten Endgerätehersteller weniger Chips in ihre Geräte einbauen und die Kosten der Geräte sinken, so Intel, die sich an einer schnellen Verbreitung von WiMAX interessiert zeigen.

Erste Interoperabilitätstests für WiMAX-Produkte sollen 2005 aufgenommen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
    Apple TV+
    Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

    Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
    Eine Analyse von Ingo Pakalski

    1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
    2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
    3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

      •  /