Abo
  • Services:
Anzeige

Symantec aktualisiert Norton-Produkte

Neue Versionen: Norton AntiVirus, Norton Personal Firewall und Norton AntiSpam

Symantec kündigt neue Versionen der Norton-Produkte AntiVirus, Personal Firewall und AntiSpam an, samt dem Software-Paket Internet Security, das die drei Applikationen umfasst. Mit den 2005er-Versionen führt Symantec - wie bereits berichtet - die Produktaktivierung seiner Applikationen auch in Deutschland ein.

Norton AntiVirus 2005 erhielt eine Intrusion-Prevention-Funktion, wie man sie aus Firewall-Applikationen kennt. Im Virenscanner wird das als "Internetwurmschutz" bezeichnet und soll einen Eindringling im Vorfeld erkennen können und den Befall des eigenen PCs so unterbinden, auch wenn der Virenscanner noch nicht mit aktualisierten Signaturdaten versehen ist.

Anzeige

Die Funktion "Quickscan" lädt direkt aktuelle Virendefinitionen und soll den Rechner vor der Software-Installation bereits auf Viren und Würmer überprüfen können. Damit will der Hersteller Systemabstürze oder Probleme umgehen, die bei einer Installation auftreten können, wenn das System bereits infiziert ist. Zudem verspricht Symantec, dass die Erkennung von Schädlingen in komprimierten Dateien verbessert wurde.

Mit Hilfe einer Auflistung vertrauenswürdiger Webseiten soll die Konfiguration von Norton Personal Firewall 2005 erleichtert werden, indem bekannten Webseiten der Zugriff erlaubt wird, während unautorisierte Webseiten blockiert werden. Der separate Spam-Filter Norton AntiSpam 2005 arbeitet nach wie vor nur mit POP3-Postfächern und erkennt nun gefälschte Link-Adressen in E-Mails, um diese als Spam zu klassifizieren. Damit sollen vor allem Phishing-E-Mails künftig nicht mehr im Eingangsordner landen, sondern bereits vorher aussortiert werden. Als weitere Neuerung lassen sich Yahoo-Mail-Konten damit prüfen.

Wie bereits berichtet, führt Symantec mit den Norton-Produkten der 2005er-Reihe nun auch in Deutschland eine Zwangsaktivierung für seine Applikationen ein. Wird das Produkt 14 Tage nach der Software-Installation nicht per Internet oder Telefon aktiviert, stellt es seinen Dienst ein und bietet erst wieder den vollen Funktionsumfang, nachdem es aktiviert wurde.

Alle drei Applikationen gibt es separat oder im Paket als Norton Internet Security 2005. Sie sollen im September 2004 in den Handel kommen. Norton AntiVirus 2005 kostet dann 49,95 Euro respektive 34,95 Euro für ein Upgrade. Für die Norton Personal Firewall 2005 fallen 39,95 Euro oder 34,95 Euro für das Upgrade an. Der Preis für Norton AntiSpam 2005 liegt bei 49,95 Euro bzw. 23,95 Euro für das Upgrade.

Die drei Produkte vereint Norton Internet Security 2005, das für 79,95 Euro angeboten wird und als Upgrade 59,95 Euro kostet. Zusätzlich besitzt Norton Internet Security noch die Applikationen Norton Privacy Control und Norton Parental Control.


eye home zur Startseite
ROFL 21. Sep 2004

"Norton ist besonders übel weil er sich in das System reinkrallt und kaum zu entfernen...

bodybag 20. Sep 2004

hi Ludmilla: 1) Netzwerkkabel ausziehen 2) Windows neu installieren 3) bei der...

ludmilla 20. Sep 2004

KaNN MIR BITTE JEMAND HELFEN? Ich habe die Festplatte partioniert. Auf der einen Hälfte...

Integrator 08. Sep 2004

Dir ist noch nie der Strom ausgefallen bei der Installation? Sorry, hier geht es nicht...

FritzRaupe 08. Sep 2004

Punkt 1: Wozu braucht ein MS Excel den IC? Warum wird sicherheitssoftware so programiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, Aachen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: ich such da irgendwie den sinn?

    User_x | 17:01

  2. Re: Die IDEE!!!!

    fox82 | 16:59

  3. Re: Geil...

    sofries | 16:44

  4. Re: Bei einer Neuinstallation...

    dxp | 16:41

  5. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    Oktavian | 16:38


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel