Abo
  • Services:

3Com stellt schnelle WLAN-Bridges vor

Wireless-Bridges sollen Gebäude über 16 Kilometer drahtlos verbinden

3Com bringt zwei neue Wireless-Bridges für innen und außen auf den Markt. Die beiden Geräte unterstützen den 802.11g-Standard für drahtlose Datenübertragung und erlauben eine Übertragungsrate von bis zu 54 MBit/s. Sie eignen sich für die Vernetzung von zwei oder mehreren Gebäuden bis zu einer Entfernung von rund 16 Kilometern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "3Com Wireless 11g 54 Mbps Outdoor Building-to-Building Bridge" wird an der Außenseite von Gebäuden befestigt, beinhaltet Antenne und Bridge in einem Gehäuse und ist laut 3Com so konstruiert, dass sie auch extremen Umwelteinflüssen standhält. Die Befestigung an der Außenseite des Gebäudes erlaubt eine bessere Funkabdeckung und Reichweite der Antenne sowie Platzeinsparungen im Bürobereich.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

Die "3Com Wireless 11g 54 Mbps Indoor Building-to-Building Bridge" hingegen ist für die Nutzung innerhalb von Gebäuden ausgelegt. Sie wird per Kabel mit einer Antenne an der Außenseite des Gebäudes verbunden. Das Gerät kann aber auch für drahtlose Breitbandverbindungen innerhalb des Gebäudes eingesetzt werden.

Beide Geräte soll ab Ende September 2004 im US-Handel erhältlich sein. Der Listenpreis liegt bei 990,- US-Dollar für die Indoor- und 1.599,- US-Dollar für die Outdoor-Variante.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

k9 08. Sep 2004

Also bei mir läuft eine von mehreren Richtfunkverbindungen in unserer City über WLAN...

cyd 08. Sep 2004

hey zusammen, hab da ein bisschen erfahrung mit funktechnik auf große distanz. die...

Tobi 08. Sep 2004

Also ein paar Bäume sollten eigentlich kein Problem darstellen - je kürzer allerdings die...

Tobi 08. Sep 2004

http://www.smartbridges.com/web/index.asp SmartBridges bietet ebenfalls derartige...

EinLurch 08. Sep 2004

schon mal n planet wap-4000 (v2) ausprobiert? http://www.planet.com.tw/product...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /