Abo
  • Services:
Anzeige

Star Trek als Online-Spiel

Perpetual Entertainment erwirbt Lizenz von Viacom

Mit insgesamt rund 11 Millionen US-Dollar Risikokapital will Perpetual Entertainment ein Online-Spiel auf Basis von "Star Trek" entwickeln. Dazu hat Perpetual eine weltweite Exklusiv-Lizenz von Viacom erworben.

Das im Jahr 2003 gegründete Unternehmen setzt mit Star Trek auf eine der erfolgreichsten Science-Fiction-Welten, auf der in den mittlerweile 38 Jahren diverse Bücher, Serien, Kinofilme und Computerspiele basieren. Mit dem geplanten Online-Spiel will Perpetual nun eine neue Ära für Star Trek einläuten.

Anzeige

Perpetuals Lizenz umfasst alle Star-Trek-Kinofilme und -TV-Serien, einschließlich Star Trek: Raumschiff Enterprise, Star Trek: The Next Generation, Star Trek: Deep Space Nine, Star Trek: Raumschiff Voyager und Star Trek: Enterprise.

Das geplante Online-Spiel soll Action-, Adventure- und Kampfmechanismen in persistenten Welten umfassen, gespickt mit zahlreichen Einzel- und Multiplayer-Missionen im freien Raum, auf Planeten und in Raumstationen. Zum Start soll das Geschehen im 24. Jahrhundert angesiedelt sein; aber auch andere Aspekte des Star-Trek-Universums wollen die Entwickler mit geplanten Erweiterungen einflechten. Spieler sollen dabei auf Charaktere, Plätze und Situationen treffen, die sie aus den entsprechenden Filmen und Serien kennen, aber auch neue Welten sollen sich entdecken lassen.

Ein erster Beta-Test des Spiels soll 2006 beginnen, der offizielle Start ist für Anfang 2007 angepeilt.


eye home zur Startseite
Winamper 28. Mai 2006

LoL das wird ein MMORPG und kein Ego-Shooter Junge, Was du willst gibt es bereits in...

Änterpriese 28. Mai 2006

weiß man schon ob das spiel in deutsch wird ??

bebe 22. Sep 2005

Wie nett

Q 15. Sep 2004

Q ist immer da! Er beobachtet Dich!

radar 09. Sep 2004

Ne diese Variante würde ich nicht so toll finden. Ich fände es besser wenn das ganze so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. Giesecke+Devrient GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  2. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  4. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  5. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  6. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  7. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  8. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  9. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  10. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Librem 5 KDE unterstützt freies Smartphone mit Plasma-Oberfläche

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

  1. 3 Ergänzungen bzw. Erwähnungen

    spambox | 13:53

  2. Re: minimum i7 = denuvo?

    quineloe | 13:50

  3. Re: Das Problem waren die Macher selbst

    Potrimpo | 13:49

  4. Also 200 Meter weit kann ich auch Brüllen

    ckerazor | 13:47

  5. Re: Gibt's das nicht schon?

    M.P. | 13:47


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel