Abo
  • Services:

Canon bringt Unterwassergehäuse für seine Consumer-Kameras

Unterwasseraufnahmen mit einer Vielzahl von Kameras möglich

Canon hat eine Reihe von Unterwassergehäusen für seine Digitalkameras im Consumerbereich auf den Markt gebracht. Darunter sind sowohl Modelle, die nur eine Allwettertauglichkeit mit sich bringen und wasserdicht bis 3 m Wassersäule sind, als auch Hüllen, die bis zu Tauchtiefen von 30 oder gar 40 Metern dicht halten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für 229,99 Euro können Besitzer der meisten Canons der PowerShot- und Digital-Ixus-Reihe ihre Digitalkameras für das Abtauchen aufrüsten. Eine weitere Neuheit sind die Gewichte WW-DC1 aus rostfreiem Stahl, die, eingeschraubt in das Stativgewinde des Gehäuses, dem Auftrieb der Ausrüstung entgegenwirken.

Canon-Unterwassergehäuse für PowerShot S60
Canon-Unterwassergehäuse für PowerShot S60
Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Eine Antikondensationslösung, die das Beschlagen des Gehäuses verhindert, sowie eine Silikonpaste zur einfachen Reinigung des Dichtungsringes sind im Lieferumfang enthalten. Die Allwettergehäuse (wasserdicht bis 3 m) sind für die Digital Ixus i zum Preis von 89,99 Euro bzw. für die PowerShot A400 zum Preis von 95,99 Euro erhältlich.

Gehäuse mit einer Wasserdichtigkeit bis zu 30 Metern gibt es für je 229,99 Euro für die Digital Ixus 300, PowerShot A10 und A20, PowerShot A30/A40, PowerShot S30/S40 und für PowerShot A100/A200.

Die Gehäuse für eine Wassertiefe von 40 Metern kosten ebenfalls 229,99 Euro und sind für die Kameras Digital Ixus II und Digital Ixus IIs, PowerShot S1 IS, PowerShot A75, A85, PowerShot S60, S70, PowerShot A95, Digital Ixus 330, Digital Ixus v2 und v3 sowie PowerShot A60/A70, Digital Ixus 400, 430, 500 und die PowerShot A80 erhältlich. Die Gewichte kosten 27,99 Euro für vier Stück à 60 Gramm.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 6,66€

Abtaucher 07. Sep 2004

Grazie

mvoetter 07. Sep 2004

FULL ACK! Das Internet - Unendliche Weiten ... ;-)

mvoetter 07. Sep 2004

http://10bar.com/ http://bruder-uw-technik.com/ http://damm-aquaspace.de/ http://gun-lux...

Abtaucher 07. Sep 2004

Im Sommerloch müssen alte News mehrfach herhalten. Abgesehen davon ,dass Canon schon seit...

Christian 07. Sep 2004

Gibts denn dafür keine brauchbaren UW-Gehäuse?


Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /