Abo
  • Services:

T-Com startet Optionstarif CountrySelect

Vergünstigte Tarife für bis zu drei Länder je Anschluss

T-Com bietet ab sofort mit "CountrySelect" einen neuen Optionstarif für Auslandsgespräche an. Der Tarif wurde von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post vorläufig genehmigt.

Artikel veröffentlicht am ,

CountrySelect soll Tarifvorteile für 221 Auslandsziele bieten, ein Telefongespräch nach Polen soll mit dem Optionstarif beispielsweise 4,1 Cent kosten, ein Gespräch in die Türkei 13,9 Cent. Preiswerter werden auch beispielsweise Telefonate nach Kanada (2,9 Cent), nach Russland (8,4 Cent) oder nach China (3,9 Cent).

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Jeder T-Com-Kunde hat mit dem neuen Tarif die Möglichkeit, bis zu drei Auslandsziele je Anschluss zu benennen, die dann zu vergünstigten Tarifen abgerechnet werden. "CountrySelect" ist mit dem Standardtarif sowie mit allen Optionstarifen der AktivPlus-Familie kombinierbar und kann für alle T-Net- oder T-ISDN-Anschlüsse beauftragt werden. Ein Bereitstellungs- bzw. Überlassungsentgelt wird nicht erhoben. Es wird lediglich ein Mindestumsatz von einem Euro pro gebuchten Auslandsziel und Monat berechnet.

Ende Juli 2004 hatte das Handelsblatt noch berichtet, die Telekom habe ihren Genehmigungsantrag für CountrySelect zurückgezogen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Firedancer 07. Sep 2004

Und dann gibt es noch geschickte Leute, die einfach im Videotext ihres Fernsehers...

Blödlaberer 07. Sep 2004

Ich denke, der Tarif ist für einige Sicherlich interessant. Es gibt ja auch Menschen ohne...

Q 06. Sep 2004

Würde es bei den T-Männern 1,5 Cent kosten würde auch alle wieder "Dumping" schreien...

heady84 06. Sep 2004

Wieder mal ein Tarif den keiner braucht. Da ist das im Artiekl genannte Ziel Polen per...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /