Abo
  • Services:
Anzeige

Neue PSRAM-Spezifikation vorgelegt

Toshiba, NEC und Fujitsu beschleunigen PSRAM

Toshiba, NEC und Fujitsu haben sich auf einen Standard für PSRAM (Pseudo Static Random Access Memory) mit Burst-Mode geeinigt. PSRAM nutzt eine Gruppe von DRAM-Zellen, bindet diese mit einem SRAM-Interface an und wird als Speicher für PDAs oder Mobiltelefone eingesetzt.

Die Spezifikation COSMORAM (Common Specifications for Mobile RAM) soll in ihrer nun dritten Version den drei Unternehmen als Grundlage für die Fertigung von neuen PSRAM-Modulen dienen, die ab März 2005 erhältlich sein sollen. Bereits 1998 hatten sich die drei Unternehmen auf eine gemeinsame Spezifikation für Stacked Multi-Chip Packages (MCPs), die Flash-Speicher und SRAM enthalten, geeinigt. Im März 2002 folgte dann eine gemeinsame Spezifikation für PSRAM und Stacked MCPs sowie im Februar 2003 eine Spezifikation für Burst-Mode-PSRAM und Stacked MCPs.

Anzeige

Mit der jetzt vorgelegten Spezifikation haben die Unternehmen nun eine erweiterte Spezifikation für Burst-Mode-PSRAM vorgelegt, die eine höhere Leistung und einfache Verwendung verspricht. Geräteherstellern soll durch die neue Spezifikation die Anpassung ihrer Produkt-Designs weiter abgenommen werden, um so kürzere Entwicklungszyklen zu ermöglichen.

Dabei wartet die neue COSMORAM-Spezifikation unter anderem mit einer erweiterten Bus-Bandbreite und Multiplexing von Adressdaten auf.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    XxXXXxxXxx | 19:26

  2. Re: werGoogelnKann (kann auch Java -NEIN!

    m1ndgames | 19:26

  3. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    Thunderbird1400 | 19:25

  4. Microsoft ist halt froh...

    gaciju | 19:25

  5. Stickoxide....

    sovereign | 19:25


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel