Abo
  • Services:

Spieletest: Conflict: Vietnam - Eingängige Dschungel-Action

Dauerkrankenschwestereinsatz in Vietnam

Im Xbox-Spiel "Conflict: Vietnam" steuert man wie in den anderen Conflict-Spielen der Serie einen Trupp Soldaten. Diesmal sind es die vier US-Soldaten Ragman, Junior, Hoss und Cherry, die 1968 während der Tet-Offensive in Vietnam im Dschungelkampf, in unterirdischen Höhlensystemen des Vietcong und in vielen anderen Gefahrensituationen eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Third-Person-Shooter ist so aufgebaut, dass man in den 14 Missionen, die das Spiel ingesamt bietet, wie bei einem Taktikshooter einen der Akteure jeweils selbst steuert und den anderen Befehle erteilen kann. Die Steuerung mit dem GamePad ist dabei recht trickreich, so dass man zumindest am Anfang des Öfteren beispielsweise aus Versehen eine Granate wirft, anstelle seinem Teamkameraden ein Ziel zuzuweisen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Steuerung erfolgt entweder pro Mitspieler oder für die ganze Gruppe. Neben simplen Bewegungsbefehlen kann man auch mittels Zeiger bestimmte Orte zuweisen, an die sich die Mitstreiter zu begeben haben oder ihnen zeigen, welche Ziele sie bekämpfen sollen. Der Wechsel zu einem der vier Soldaten ist jederzeit möglich, so dass beispielsweise dessen Waffen oder seine günstigere Schussposition genutzt werden können.

In Conflict: Vietnam kann man aus der Third- in die First-Person-Perspektive wechseln, um das Waffenvisier oder das Fernglas benutzen zu können. In der 3-Person-Perspektive ist dann auch ein Auto-Zielmechanismus aktiviert, der zumindest in einem gewissen Radius von der Zielrichtung entfernt den Gegner automatisch aufs Korn nimmt. In der Visier-Sicht ist leider das Blickfeld durch die mehr oder minder große Waffenabbildung so stark verdeckt, dass man schnell die Übersicht verliert, so dass fleißiges Hin- und Herschalten zwischen den beiden Ansichten zur Pflicht wird.

Spieletest: Conflict: Vietnam - Eingängige Dschungel-Action 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 26,95€
  3. (-81%) 5,75€

Robert Rauhofer 28. Jan 2006

Ich habe zwei Fragen und bitte daher hiermit um Stellungnahme zu folgenden Fragen über...

bongrocka 12. Okt 2004

Der Zünder ist für den C4.

Daniel Barth 30. Sep 2004

ich habe eine dringende frage an euch!! bei dem spiel CV hat man doch die claymorminen...

bluhu 25. Sep 2004

ich habe das spiel mit freunden im multi gespielt und finde es einfach geil! besonders da...

Gast 24. Sep 2004

Shellshock erscheint mir von der Grafik und Animation uralt. CV kommt zwar nicht FC nahe...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /