Abo
  • Services:

Elta 8883 MP4 - DivX-Pro-DVD-Player wieder bei Plus

Zum im Handel üblichen Preis von 89,- Euro erhältlich

Ab sofort bietet der Lebensmittel-Discounter Plus in seinem Online-Shop wieder den DivX-Pro-DVD-Player Elta 8883 MP4 an. Herz des Geräts ist ein MediaTek-1389-Chip, der neben Spielfilm-DVDs und verschiedenen VideoCD-Formaten auch DivX-(Pro-) und XviD-AVIs abspielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MediaTek-Chip versteht sich im Gegensatz zu einigen anderen gebräuchlichen Chips unter anderem auch auf Global Motion Compensation (GMC) und QPel (bessere Bewegungsschätzung bis aufs Viertelpixel). Damit lassen sich auch etwas aufwendiger komprimierte DivX- bzw. Xvid-Filme abspielen. Bei DivX werden die Versionen 3.11, 4.02, 5.03 und aufwärts unterstützt.

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Neben herkömmlichen DVD-Videos sowie DivX- und XviD-AVIs gibt der Elta 8883 MP4 auch Video-CDs wieder. Hierbei wird nicht nur die MPEG-1-basierte Video-CD inklusive DVCD und S/XVCD, sondern auch die MPEG-2-basierte S-VCD inkl. DSVCD, SDVCD und Superbit DVD abgespielt. Wie üblich werden auch Audio-CDs, MP3s inkl. ID3-Tag, JPEGs und Kodak-Picture-CDs wiedergegeben. DVD-Audio und Super-Audio-CD (SACD) werden nicht unterstützt.

Elta 8883 MP4
Elta 8883 MP4

Das integrierte DVD-Laufwerk liest folgende Medientypen: CD, CD-R, CD-RW, DVD, DVD-R, DVD-RW, DVD+R und DVD+RW. Video wird über Scart (RGB), S-VHS-Ausgang, Komposit oder Video-Komponenten-Ausgang (YUV) ausgegeben. Für Letzteren verspricht Elta auch die Unterstützung von Progressive Scan, um etwa die Ausgabequalität auf Projektoren zu verbessern. An Audio-Ausgängen wird ein analoger Stereo-Ausgang sowie für digitalen Raumklang (DTS/ Dolby Digital, MPEG, PCM) eine SPDIF-Schnittstelle geboten.

Plus war in Deutschland der erste Händler, der das Gerät ab Dezember 2003 ausliefern konnte. Damals kostete das Gerät noch 129,- Euro.

Bei Plus ist das Gerät nun wieder als "Online-Special" bestellbar und kostet inkl. Fernbedienung 89,- Euro zzgl. 3,95 Euro Versandkosten. Damit liegt Plus zwar unter dem empfohlenen Verkaufspreis des Herstellers, doch 89,- Euro scheinen im Handel der übliche Preis für das Gerät zu sein.

Im Rahmen seiner neuen Online-Angebote bietet Plus zeitgleich unter anderem noch einen 42-Zoll-Plasma-Fernseher mit VGA-Anschluss von Gericom für rund 2.100,- Euro an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

galteser 10. Dez 2004

Aber schon nicht mehr, oder?

Ronny 02. Dez 2004

Hallo den Player gibt's seit Montag auch im Kaufland für 79 Euro Gruss Ronny

Golem.de 28. Sep 2004

Gibt es denn 2 verschiedene Geräte? Den elta 8883 A MP4 und elta 8883 MP4 oder täusche...

hubs125 21. Sep 2004

Ich habe dem AD2020 ursprünglich auch nicht getraut, zumal der MediaMarkt Verkäufer...

Gerald Faulhaber 07. Sep 2004

Hallo, den Player gibts es schon seit min. 2 Wochen für 79.99 versandkostenfrei beim...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /