Spieletest: Second Sight - Mysteriöser Action-Thriller

Spiel für Xbox, Gamecube und PlayStation 2 erhältlich

Während viele Action-Adventures auf die Story eher wenig Wert legen und sich mehr auf die Kämpfe und Rätsel konzentrieren, um den Spieler bei Laune zu halten, sind die Entwickler von Second Sight einen anderen Weg gegangen: Neben spannenden Schleich- und Shooter-Passagen ist es hier vor allem die mysteriöse Hintergrundgeschichte, die einen von Anfang an in seinen Bann schlägt.

Artikel veröffentlicht am ,

Gut, so wirklich kreativ ist der Beginn der Geschichte nicht: Man wacht in einem Krankenhausbett auf, hat sein Gedächtnis verloren und somit keine Ahnung, wer man eigentlich ist und was man an diesem Ort macht. Auch die zahlreichen Narben am eigenen Körper kann man sich nicht erklären - und erst recht nicht, wieso das gesamte Krankenhauspersonal nicht gut auf einen zu sprechen ist. Was danach passiert, wäre allerdings auch als Film-Plot verwendbar - Akte X und Memento lassen grüßen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Second Sight - Mysteriöser Action-Thriller
  2. Spieletest: Second Sight - Mysteriöser Action-Thriller

Als John Vattic macht man sich nach einem kurzen Tutorial daran herauszufinden, was hier eigentlich gespielt wird. Dabei wird beständig in der Zeit hin und her gesprungen - neben dem Hier und Jetzt gilt es auch, Geschehnisse von vor sechs Monaten erneut zu erleben. Schnell wird so offenbar, dass man eigentlich Wissenschaftler ist und verbotenen Experimenten irgendwo tief in Russland auf der Spur war. Und schon bald merkt man auch, dass diese ganzen Experimente durchaus Auswirkungen auf die eigene Psyche hatten: Vattic ist nämlich mit zahlreichen Psi-Kräften ausgestattet, die einige kreative Spielelemente zur Folge haben.

Screenshot #3
Screenshot #3
So ist es unter anderem möglich, beim Streichen durch die Krankenhausgänge, der Wanderung durch ein Irrenhaus oder auch in russischen Katakomben per Telekinese Gegenstände zu bewegen, Schalter hinter Türgittern umzulegen oder Kontrahenten vorübergehend vollkommen zu verwirren und zu verängstigen. Auch lässt sich der eigene Körper verlassen, um so in die Gestalt anderer einzudringen - bis man per Knopfdruck wieder in die eigene sterbliche Hülle zurückfährt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Second Sight - Mysteriöser Action-Thriller 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Zwesdan Kostic 14. Feb 2008

das habe ich schon gemacht ich brauche den schlüssel für den fahrstuhl auf level 13...

Monic 14. Nov 2007

So ich brauche hilfe weil ich in level verschwörung bin und net mehr weiter komm...

clemo 05. Jul 2007

yo kann mir mal einer bitte sagen wo ich diese scheiß kirche im level inflitration...

afgbo 20. Nov 2006

Komm nich mehr bei rettung weiter wer etwas weiß soll ma bitte zurückschreiben



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Etisalat UAE: Wir haben das beste Netzwerk der Welt
    Etisalat UAE
    "Wir haben das beste Netzwerk der Welt"

    Das Land, wo 98 Prozent der Haushalte FTTH haben, hat ein Programm für die verbliebenen 2 Prozent gestartet. Kunden wollen 1 GBit/s in jedem Raum.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /