Frei konfigurierbare Suchmaschinen-Toolbar für Firefox

Firefox Toolbar als Beta erhältlich; Toolbar-Varianten für Spezialangebote

Für den Mozilla-Browser Firefox steht eine schlicht als "Firefox Toolbar" getaufte Toolbar im Beta-Test kostenlos zum Download zur Verfügung, in die sich nach Belieben eigene Suchmaschinen einbinden lassen. Im Lieferzustand werden neben den wichtigsten Suchmaschinen auch Recherchemöglichkeiten bei eBay oder Amazon abgedeckt. Zudem stehen Toolbar-Varianten für spezielle Anbieter bereit, um die betreffenden Dienste bequemer zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox-Toolbar
Firefox-Toolbar
Die Firefox Toolbar Beta durchsucht neben den Suchmaschinen AltaVista, Google, MSN, Vivísimo und Yahoo auch die Seiten von eBay und Amazon für das bequeme Bummeln im Internet. Zudem lassen sich die Dienste Yahoo Finance, Google Groups, Google News sowie Gmail aus der Toolbar heraus nutzen. Als weitere eingetragene Suchdienste gibt es den RSS-News-Rechercheur Feedster, die Seiten von Download.com und Dictionary.com sowie Technorati und Bloglines für die Weblog-Suche. Die in der Firefox Toolbar vorinstallierten Einträge verweisen auf die US-Seiten der betreffenden Angebote, so dass man deutschsprachige Verweise selbst nachtragen muss.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Das Hinzufügen eigener Suchmaschinen oder -dienste geschieht einfach über einen leicht verständlichen Einstellungsdialog, um etwa die Suchstrings von Amazon.de oder eBay.de leicht nachzutragen. Die Firefox Toolbar markiert auf Wunsch die gesuchten Begriffe auf einer Webseite und merkt sich die getätigten Suchanfragen, ähnlich wie es die Google-Toolbar für den Internet Explorer vormacht. Diese History-Einträge werden in die Toolbar eingefügt und können so bei Bedarf leicht wieder aufgerufen werden.

Einstellungen
Einstellungen
Auch wenn Firefox bereits eine integrierte Suchbox besitzt, die sich über eine Mozilla-Seite auch erweitern lässt, so bietet die Firefox Toolbar die oben genannten Zusatzfunktionen und erlaubt die leichte Integration von Suchmaschinen, die nicht auf den betreffenden Mozilla-Seiten gelistet sind. Ferner enthält die Firefox Toolbar Lesezeichen zu zahlreichen Mozilla und Firefox-Seiten, um diese bequem erreichen zu können.

Die Firefox Toolbar steht neben der Standard-Version auch in angepassten Varianten bereit, um die Anforderungen bestimmter Nutzergruppen besser abdecken zu können. So gibt es Toolbars für Nutzer von Blogger, TypePad, Bloglines, Technorati oder LiverJournal, die mit speziellen Optionen die Nutzung der betreffenden Dienste erleichtern sollen.

Die Firefox Toolbar steht in einer Beta-Version kostenlos zum Download bereit. Die Toolbar verlangt mindestens die Firefox-Version 0.9, damit die Erweiterung funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sea of Thieves
Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
Von Peter Steinlechner

Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
Artikel
  1. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  2. PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
    PC-Hardware
    Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

    Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

  3. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

Nuero 06. Sep 2004

was gefällt dir an der Foren-Suche nicht, die man über die obere Navigationsleiste erreicht?

Mirco 04. Sep 2004

ich glaub das bastel ich mich gerade mal selber ;-)

Überchef 03. Sep 2004

Müller, bitte sofort, aber s.o.f.o.r.t in mein Büro!

Chef 03. Sep 2004

daß man den Artikeln möglichst Screenshots beifügt. Bitte weiter so! Danke!

Galalalala 03. Sep 2004

Geht auch mit Firefox: https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=47&i=13958&t=13935 Und ist...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /