• IT-Karriere:
  • Services:

Horror-Adventure Call of Cthulhu kommt später

Spiel kommt erst im Frühjahr 2005

Eigentlich sollte das Horror-Action-Adventure "Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth" bereits 2001 fertig werden, dann wurde die Technik komplett überarbeitet und Ende 2004 sollte es endlich so weit sein. Nun müssen Fans von H.P. Lovecrafts Horrorgeschichten noch etwas länger auf das Spiel von Headfirst und Bethesda Softworks warten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Spieler müssen dem gefürchteten Cthulhu-Mythos in dem düsteren Dörfchen Deep One City des Jahres Jahr 1920 auf den Grund gehen und werden dabei auf mysteriöse Kreaturen an teils unwirklichen Orten stoßen. Für eine möglichst ungetrübte Gruselstimmung werden keine Statusgrafiken oder Ähnliches eingeblendet, als Spieler muss man deshalb anhand der Umgebung und der Sound-Kulisse Rückschlüsse auf die eigene Gesundheit oder den Munitionsvorrat ziehen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch die psychische Verfassung des Spielers wird eine große Rolle spielen, wobei sämtliche Störungen ebenfalls visuell und akustisch dargestellt werden. So soll der gesteuerte Charakter bei zu argen Erlebnissen unter anderem Halluzinationen oder gar Panikattacken erleiden, was in verzerrten Bildern dargestellt wird - ähnlich wie beim GameCube-Titel Eternal Darkness. Kreaturen, die einem ans Leder wollen, müssen mit authentischen Waffen der damaligen Zeit abgewehrt werden, sofern nicht magische Artefakte diesen Zweck besser erfüllen.

Call of Cthulhu soll optisch einiges bieten, das Entwicklerstudio Headfirst verspricht etwa stimmungsvolle Licht- und Schatteneffekte. Darauf wird man aber nun noch etwas länger warten müssen, denn Bethesda hat im Forum der offiziellen Website zum Call-of-Cthulhu-Spiel die Verschiebung der Auslieferung auf das erste Quartal 2005 verkündet. Gründe der Verspätung des für PC und Xbox geplanten spiels wurden nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

badgame 20. Mär 2006

bei der größe n witz fuck u 2 assloch

giuseppe 01. Mai 2005

arschloch wo sind die spiele???

Flopster 10. Sep 2004

Hoffen wir einfach auf das hochqualitative Spiel als das es angekündigt war. Grafik ist...

Hotohori 03. Sep 2004

Ob die die Licht und Schatteneffekte in Doom 3 gesehen haben und deswegen plötzlich der...

Rossi 03. Sep 2004

Schade :( Wo ich schon warten will/muss bis 'Obscure' zum Budget Titel wird (falls man...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /