Abo
  • IT-Karriere:

Stalker kommt auch als 64-Bit-Version

THQ und AMD arbeiten zusammen an AMD64-Stalker

Mit "Stalker: Shadow of Chernobyl" ist nach Far Cry ein weiterer 3D-Shooter auch als 64-Bit-Version für AMD64-kompatible CPUs geplant. Dabei versprechen THQ und AMD einige Erweiterungen im Vergleich mit der normalen Stalker-Version.

Artikel veröffentlicht am ,

Stalker: Shadow of Chernobyl
Stalker: Shadow of Chernobyl
So soll das AMD64-Stalker größere Areale, eine detailliertere Umgebung, intelligentere Gegner und im Multiplayer-Modus mehr Spieler pro Map bieten. Werbeträchtig versprechen die Partner noch mehr Spielspaß. Den wird es dann wohl auch auf den zu AMD64 kompatiblen Pentium-4-Prozessoren mit EM64T-Erweiterung geben.

Ab wann es jedoch so weit ist, wurde noch nicht angegeben. Die reguläre 32-Bit-Version von Stalker wurde kürzlich auf Anfang 2005 verschoben. Bis dahin dürfte dann auch die 64-Bit-Edition von Windows XP fertig sein, die für die AMD64-Versionen von Stalker und Far Cry nötig sind.



Anzeige
Hardware-Angebote

POW 07. Sep 2004

LOL??? DAs is die DX8 version und is gerade mal ne Beta... Die DirektX9.C version sieht...

LinuxPPC 05. Sep 2004

Ziemlich eckig alles und geniale Shader-Effekte habe ich auch noch keine auf den Bildern...

Policeman 05. Sep 2004

Das ist nicht /ganz/ richtig. Die höhere genauigkeit von 64 bit wird zwar wirklich nicht...

jtsn 04. Sep 2004

Der »64-Bit«-Code kann von entsprechenden CPUs in der Regel effizienter als »32-Bit...

mkn 04. Sep 2004

Seh ich auch so, ist reines Marketing blabla um 64Bit zu pushen. Genau so wie ATI mit...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /