Abo
  • Services:
Anzeige

Jubiläum: 23(!) Jahre CCC

Chaos Computer Club lädt am 11. September 2004 zur öffentlichen Party in Berlin

Vor 23 Jahren, genauer gesagt am 12. September 1981, wurde der Chaos Computer Club (CCC) e.V. am Tisch der Kommune 1 in den Redaktionsräumen der taz gegründet. Den Eintritt ins denkwürdige neue Existenzjahr des CCC können CCC-Freunde am 11. September 2004 auf einer öffentlichen CCC-Party feiern.

Die Party wird in den Räumen der c-base in Berlin stattfinden. Bekannte DJs sollen für musikalische Untermalung sorgen, darunter Sven Dohse, O. van Statten, DJ mogreens und der VJ proto.beamaz:FALk. Die Party beginnt um 20:00 Uhr, der Eintritt beträgt 5,- Euro. Näheres zur Party findet sich auf dem Online-Flyer unter www.ccc.de/23/.

Anzeige

Der Chaos Computer Club versteht sich als ein Forum der Hackerszene, eine Instanz zwischen Hackern, Systembetreibern und der Öffentlichkeit. Der CCC engagiert sich vor allem für Datenschutz und Informationsfreiheit und versucht, mit seinem gesammelten Expertenwissen Einfluss auf bedenkliche Entwicklungen zu nehmen.

Kommentar:
Während der 23 als Zahl mystische Bedeutung zugesprochen wird, ist auch der Party-Termin am 11. September 2004 symbolträchtig, obwohl der CCC eher aus praktischen Gründen in das eigentliche Geburtsdatum am Sonntag, dem 12. September 2004, hineinfeiern wird. Der Terrorangriff auf das World Trade Center vom 11. September 2001 kostete Tausenden von Menschen das Leben und führte im vom US-Präsident George W. Bush ausgerufenen "Krieg gegen den Terror" nicht nur in den USA, sondern weltweit zur Aufweichung des Datenschutzes und der Persönlichkeitsrechte. In diesem Zusammenhang bleibt dem CCC zu wünschen, dass er noch möglichst lange erhalten bleibt, um Politikern auch künftig die Schattenseiten ihrer gut gemeinten Taten zu verdeutlichen.


eye home zur Startseite
meinolf 23. Sep 2004

YEPP! Das war gut! ;)

meinolf 23. Sep 2004

Aufklärung.

Down the politics 03. Sep 2004

Vielleicht liegt es daran, dass er den Tag meint an dem die Flugzeuge in New York...

Michael - alt 03. Sep 2004

.

Michael - alt 03. Sep 2004

quatsch. ist der terrorist auch gut für die wirtschaft oder der, der dir dein auto...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  3. 829,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Unser Geld ?! Meine Rente ?? Meine...

    plutoniumsulfat | 16:53

  2. Re: Verschwörungstheoretiker?

    ArcherV | 16:52

  3. Nichtmal eine Drosselung ist dabei...

    GebrateneTaube | 16:50

  4. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    GaliMali | 16:50

  5. Re: 13 Monate zahlen, 12 nutzen und offline wenn...

    meinoriginaluse... | 16:45


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel