Acer: Notebook Aspire 1800 mit PCI Express

Notebook im Folio-Design und mit 17-Zoll-Breitbild-Display

Mit dem Aspire 1800 hat Acer ein neues Notebook mit 17-Zoll-Breitbild-Display und einem neuen Design- und Bedienkonzept entwickelt. Das als Desktop-Replacement ausgelegte Gerät unterstützt PCI Express und kommt mit Intels aktuellem Pentium-4-Prozessor mit Prescott-Kern daher.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Modelle der Reihe Aspire 1800 basieren auf dem Desktop-Chipsatz Intel 915P, der auch PCI Express unterstützt. Unterstützt wird Intels Pentium 4 mit 800 MHz Systembus und bis zu 3 GHz Taktfrequenz. Der DDR333-Arbeitsspeicher von 512 MByte (Dual Channel) ist bis auf 2.048 MByte erweiterbar. Die integrierte ATA-100-Festplatte bietet eine Speicherkapazität von 80 GByte.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  2. IT System Engineer (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz
Detailsuche

Acer Aspire 1800
Acer Aspire 1800
Die neuen Aspire-1800-Notebooks sind mit einem hellen 17-Zoll-WXGA-Display mit einer Auflösung von bis zu 1.440 x 900 Pixeln ausgestattet, das von einer ATI Mobility RadeonX600 PCI Express X16 mit 64 MByte externem DDR-VRAM und DirectX-9.0-Unterstützung angetrieben wird.

Zur Ausstattung gehören auch ein DVD-Supermulti-Laufwerk, S/PDIF-Unterstützung für digitale Lautsprecher, ein 5-in-1-Memory-Card-Reader sowie die Aspire-Arcade-Technologie für die komfortable Audio-CD- und DVD-Steuerung. Das Aspire 1800 verfügt außerdem über ein 2.1-Audio-System mit zwei Lautsprechern, einen eingebauten Subwoofer mit einer Gesamtausgangsleistung von 5 Watt sowie ein integriertes Mikrofon.

Acer Aspire 1800
Acer Aspire 1800
Für die Kommunikation mit der Außenwelt bieten die Geräte ein V.92-56K-Faxmodem, Gigabit Ethernet, WLAN nach IEEE 802.11g und Bluetooth. Zudem sind vier USB-2.0-Ports, ein S-Video-Port, ein Infrarot-Port, eine Firewire-Schnittstelle und ein PC-Card-Steckplatz Typ II vorhanden.

Die hohe Leistung und üppige Ausstattung hat aber auch zwei große Nachteile: Die Geräte bringen mit 4,5 kg dreimal so viel auf die Waage wie schlanke und leichte Notebook-Modelle. Zudem hält der Lithium-Ionen-Akku laut Hersteller nur etwa eine Stunde.

Das Acer Aspire 1800 soll ab Mitte September für 1.899,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Daniel Steinhauss 26. Mär 2007

hi, ich habe gerade genau das gleiche Problem. Mein Aspire 1800 ist auch lauter als mein...

Jasmin 23. Mär 2006

HALLO, sagt mal, ist eure Notbook auch so laut ?? meiner war in REP. das sei normal...der...

Volto 03. Feb 2005

exakt 40 bis 50 Minuten. Ist wirklich ein bischen wenig. Aber bei aller Kritik ist es...

Campfire 10. Sep 2004

Nein, das hat mit PCI-Express nichts zu tun. Obwohl es wohl in Zukunft auch modular...

ecaep 10. Sep 2004

also kann ich jede PCI Expressgrafikkarte bei Notebooks einfach gegen andere austauschen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /