Abo
  • Services:
Anzeige

Dialer: Java-Applet bestätigt Einwahl ohne Nutzeraktion

Java-Applet zur OK-Eingabe im Dialer-Fenster schleust sich auf Systeme ein

Im Internet wurde ein Dialer gesichtet, der zusätzlich ein Java-Applet ablegt, das die Eingabe von "OK" übernimmt, sobald das Dialer-Fenster erscheint, womit die von der Regulierungsbehörde beschlossenen Regeln umgangen werden. Mit diesen Regelungen sollten Nutzer eigentlich vor der automatischen Installation von Dialern geschützt werden. Das Ausmaß des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Wie die Webseite Dialerschutz.de berichtet, informierten Nutzer die Site über einen Dialer zu Erotikangeboten, der unbemerkt im Hintergrund die zwingende OK-Eingabe für die Installation des Dialers mit Hilfe eines Java-Applets übernimmt. So kann sich der Dialer in Systeme einnisten, ohne dass der Nutzer etwas davon bemerkt. Dazu werden Dateien unbemerkt auf den Rechner des Nutzers geladen, damit diese im Falle der Dialer-Abfrage die Bestätigung vornehmen können. Eine Interaktion des Nutzers ist dazu nicht notwendig.

Anzeige

Nach Recherchen von Dialerschutz.de stammt der betreffende Dialer von der Firma Teleflate S.L., die in Palma de Mallorca ansässig sein soll. Der Dialer wurde demnach bei der Regulierungsbehörde ordnungsgemäß registriert und berechnet pro Einwahl eine Gebühr von 30,- Euro. Zu den derzeit bekannten Einwahlnummern gehören die teleflate-Nummern 09009-0000492 und 09009-000484.

Derzeit liegen keine Angaben über das Ausmaß der Verbreitung des Dialers vor. Auch ist unklar, auf wie vielen Webseiten der Dialer zum Einsatz kommt. Allerdings zeigt dieser Dialer, wie leicht sich die Regeln für den Dialer-Einsatz umgehen lassen, so dass PC-Besitzer nichts von dem Dialer-Einsatz mitbekommen.


eye home zur Startseite
RG 17. Sep 2004

Hi Bomson wat is los ???? Cello

Arno Nym 08. Sep 2004

hallo "herr wachtmeister", inzwischen glaube ich leider das sie ein 15jaehriges kind sind...

:-) 07. Sep 2004

...aber als Polizist muß man doch von berufswegen solche Pornos studieren, deshalb...

da da da 03. Sep 2004

... wenn er sich dann unwissend irgendwelchen Porno-Kram auf den Rechner zieht? Bei dem...

Martin 03. Sep 2004

Da kannst du dir aber 1000%-ig sicher sein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    bjoedden | 17:38

  2. Re: Die Anbieter dürften jubeln

    bjoedden | 17:22

  3. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    basil | 17:19

  4. Re: Natürlich ist man zufrieden

    bjoedden | 17:14

  5. Re: Gerade gesehen - spoiler inside! VIELE FIESE...

    Umaru | 17:11


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel