Dialer: Java-Applet bestätigt Einwahl ohne Nutzeraktion

Java-Applet zur OK-Eingabe im Dialer-Fenster schleust sich auf Systeme ein

Im Internet wurde ein Dialer gesichtet, der zusätzlich ein Java-Applet ablegt, das die Eingabe von "OK" übernimmt, sobald das Dialer-Fenster erscheint, womit die von der Regulierungsbehörde beschlossenen Regeln umgangen werden. Mit diesen Regelungen sollten Nutzer eigentlich vor der automatischen Installation von Dialern geschützt werden. Das Ausmaß des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Webseite Dialerschutz.de berichtet, informierten Nutzer die Site über einen Dialer zu Erotikangeboten, der unbemerkt im Hintergrund die zwingende OK-Eingabe für die Installation des Dialers mit Hilfe eines Java-Applets übernimmt. So kann sich der Dialer in Systeme einnisten, ohne dass der Nutzer etwas davon bemerkt. Dazu werden Dateien unbemerkt auf den Rechner des Nutzers geladen, damit diese im Falle der Dialer-Abfrage die Bestätigung vornehmen können. Eine Interaktion des Nutzers ist dazu nicht notwendig.

Stellenmarkt
  1. Technischer Support SaaS Lösung 1st Level (w/m/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. Produkt Manager (m/w/d) für BIM Software
    Gräbert GmbH, Berlin
Detailsuche

Nach Recherchen von Dialerschutz.de stammt der betreffende Dialer von der Firma Teleflate S.L., die in Palma de Mallorca ansässig sein soll. Der Dialer wurde demnach bei der Regulierungsbehörde ordnungsgemäß registriert und berechnet pro Einwahl eine Gebühr von 30,- Euro. Zu den derzeit bekannten Einwahlnummern gehören die teleflate-Nummern 09009-0000492 und 09009-000484.

Derzeit liegen keine Angaben über das Ausmaß der Verbreitung des Dialers vor. Auch ist unklar, auf wie vielen Webseiten der Dialer zum Einsatz kommt. Allerdings zeigt dieser Dialer, wie leicht sich die Regeln für den Dialer-Einsatz umgehen lassen, so dass PC-Besitzer nichts von dem Dialer-Einsatz mitbekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


RG 17. Sep 2004

Hi Bomson wat is los ???? Cello

Arno Nym 08. Sep 2004

hallo "herr wachtmeister", inzwischen glaube ich leider das sie ein 15jaehriges kind sind...

:-) 07. Sep 2004

...aber als Polizist muß man doch von berufswegen solche Pornos studieren, deshalb...

da da da 03. Sep 2004

... wenn er sich dann unwissend irgendwelchen Porno-Kram auf den Rechner zieht? Bei dem...

Martin 03. Sep 2004

Da kannst du dir aber 1000%-ig sicher sein.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chinas KP gegen Internetkonzerne
Sozialismus süß-sauer

Chinas KP geht seit einem Jahr massiv gegen die großen Internet-Konzerne der Volksrepublik vor. Sie will so für mehr Gleichheit sorgen, aber nicht nur.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Chinas KP gegen Internetkonzerne: Sozialismus süß-sauer
Artikel
  1. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

  2. The Definitive Edition: Rockstar Games ersetzt Flagge in GTA Vice City
    The Definitive Edition
    Rockstar Games ersetzt Flagge in GTA Vice City

    Der Community ist es aufgefallen: Rockstar Games hat in der Neuauflage von GTA Vice City ein rassistisches Symbol auf einem T-Shirt ersetzt.

  3. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /