Abo
  • Services:
Anzeige

Dialer: Java-Applet bestätigt Einwahl ohne Nutzeraktion

Java-Applet zur OK-Eingabe im Dialer-Fenster schleust sich auf Systeme ein

Im Internet wurde ein Dialer gesichtet, der zusätzlich ein Java-Applet ablegt, das die Eingabe von "OK" übernimmt, sobald das Dialer-Fenster erscheint, womit die von der Regulierungsbehörde beschlossenen Regeln umgangen werden. Mit diesen Regelungen sollten Nutzer eigentlich vor der automatischen Installation von Dialern geschützt werden. Das Ausmaß des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Wie die Webseite Dialerschutz.de berichtet, informierten Nutzer die Site über einen Dialer zu Erotikangeboten, der unbemerkt im Hintergrund die zwingende OK-Eingabe für die Installation des Dialers mit Hilfe eines Java-Applets übernimmt. So kann sich der Dialer in Systeme einnisten, ohne dass der Nutzer etwas davon bemerkt. Dazu werden Dateien unbemerkt auf den Rechner des Nutzers geladen, damit diese im Falle der Dialer-Abfrage die Bestätigung vornehmen können. Eine Interaktion des Nutzers ist dazu nicht notwendig.

Anzeige

Nach Recherchen von Dialerschutz.de stammt der betreffende Dialer von der Firma Teleflate S.L., die in Palma de Mallorca ansässig sein soll. Der Dialer wurde demnach bei der Regulierungsbehörde ordnungsgemäß registriert und berechnet pro Einwahl eine Gebühr von 30,- Euro. Zu den derzeit bekannten Einwahlnummern gehören die teleflate-Nummern 09009-0000492 und 09009-000484.

Derzeit liegen keine Angaben über das Ausmaß der Verbreitung des Dialers vor. Auch ist unklar, auf wie vielen Webseiten der Dialer zum Einsatz kommt. Allerdings zeigt dieser Dialer, wie leicht sich die Regeln für den Dialer-Einsatz umgehen lassen, so dass PC-Besitzer nichts von dem Dialer-Einsatz mitbekommen.


eye home zur Startseite
RG 17. Sep 2004

Hi Bomson wat is los ???? Cello

Arno Nym 08. Sep 2004

hallo "herr wachtmeister", inzwischen glaube ich leider das sie ein 15jaehriges kind sind...

:-) 07. Sep 2004

...aber als Polizist muß man doch von berufswegen solche Pornos studieren, deshalb...

da da da 03. Sep 2004

... wenn er sich dann unwissend irgendwelchen Porno-Kram auf den Rechner zieht? Bei dem...

Martin 03. Sep 2004

Da kannst du dir aber 1000%-ig sicher sein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Rheinmünster
  4. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen a.d. Alz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    teenriot* | 05:37

  2. kann man nur hoffen, dass die getrackten Bugs...

    Poison Nuke | 05:01

  3. erinnert mich an einen Webcomic

    Crass Spektakel | 04:40

  4. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  5. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel