Abo
  • IT-Karriere:

Inke - Leere Tintenpatronen automatisch auffüllen

Drei neue Geräte für Lexmark, Sharp- und HP-Kartuschen

Bereits auf der CeBIT hatte Inke mit dem HS-45 ein Gerät vorgestellt, mit dem sich Tintenpatronen automatisch wiederbefüllen lassen. Nun sollen drei weitere Geräteserien hier zu Lande angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Inke LX-70 ist für die Wiederbefüllung der Lexmark-Kartuschen 70 und 75 gedacht, das Inke LX-50 für die Lexmark-Kartuschen 17G0050 und die Sharp-Kartuschen AJ0C50B. Das HS-29 hingegen eignet sich für die HP-Kartuschen 29 (51629A), HP 20 (C6614DN) und HP 19 (C6628AN).

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Um eine leere Kartusche wieder aufzufüllen, werden diese zusammen mit einem Tintenreservoir von Inke in das Gerät eingelegt. Auf Knopfdruck wird dann die Tinte aus dem Nachfüllpack in die Kartusche gefüllt. Der Vorgang dauert ungefähr drei Minuten und der Anwender kommt dabei nicht mit der Tinte in Berührung.

Die Geräte sollen je rund 80,- Euro kosten, wobei drei Tintenreservoirs in der Verpackung enthalten sind. Zusätzliche Tintenreservoirs sind zum Preis von knapp 12,- Euro erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 32,99€
  3. 48,49€

Alex 29. Sep 2004

Schön, dass man bei Euch so viel über das Gerät erfahren konnte...Danke. Wer ist denn...

Zwewwel 06. Sep 2004

Ich brauche zum befüllen keine Maschine, das macht meine Frau, die hat jahrelang bei...

Blödlaberer 03. Sep 2004

Tja, bloß dass die Handschuhe nicht von der öffentlichen Hand bezahlt werden, sondern von...

McD 02. Sep 2004

boah 80EUR *würg* ganz schön teuer finde ich. zudem hat das gerät nur eine garantie bis...

Sternenkind 02. Sep 2004

Ich geh seit der Praxisgebühr ca. 5x so oft zum Arzt, man will sie ja schießlich auch...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /